News

Sportwetten & Online Poker – GVC plant Joint Venture mit MGM

0

GVC Holdings und MGM Resorts wollen gemeinsam den Online Glücksspielmarkt in den USA erobern. Die Briten und der amerikanische Casinokonzern werden $200 Millionen investieren.

Wie Sky News berichtet, stehen MGM Resorts und GVC Holdings kurz vor der Bekanntgabe einer Partnerschaft. Beide Parteien sollen zu gleichen Anteilen in den amerikanischen Online Markt investieren.

GVC Holdings hat ein breitgefächertes Portfolio zu dem unter anderem partypoker, Foxy Casino, bwin, Sportingbet, Foxy Bingo sowie Ladbrokes Coral gehören und wird die Software für MGM liefern.

Mitte Mai hob der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten das Sportwettenverbot auf. Nun dürfen die einzelnen Bundesstaaten selbst entscheiden. Nicht wenige werden die notwendigen Gesetze verabschieden.

In den USA werden schätzungsweise zwischen $70 Milliarden und $150 Milliarden pro Jahr gewettet. Bisher größtenteils bei illegalen Anbietern. Auf dem Sportwettensektor herrscht daher Goldgräberstimmung.

Neben Sportwetten sind Casino Games und Poker ebenfalls eine Option für MGM und GVC. partypoker könnte damit eine Rückkehr auf den amerikanischen Markt feiern. Der Poker Room kehrte nach der Verabschiedung des Unlawful Internet Gambling Enforcement Act of 2006 (UIGEA) dem Markt den Rücken zu.

Die Konkurrenz schläft allerdings nicht. Im März berichteten wir, dass neben GVC auch The Stars Group (TSG) und Paddy Power Betfair zu den neusten Mitgliedern der American Gaming Association (AGA) gehören und damit in Lobbyarbeit investieren.

Paddy Power Betfair übernahm kürzlich FanDuel und setzte somit bereits einen Fuß auf den Markt. The Stars Group (TSG) erwarb im April Sky Betting & Gaming für $4,7 Milliarden und hat bereits einige Partnerschaften mit Casinos.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT