News

High Stakes Poker: Ivey sitzt mit Liebe zum Spiel am Tisch

Ich genieße es zu spielen. Ich bin nicht durch Geld motiviert“. Phil Ivey freut sich auf die neue Staffel von High Stakes Poker. Für den Poker-Pro steht eindeutig der Spaß im Vordergrund.

Phil Ivey
© Danny Maxwell

In den letzten Jahren wurde der Markt mit vielen neuen Formaten überflutetet. So kommen Poker-Fans dank zahlreicher Livestreams häufig in den Genuss von satter High Stakes-Action. Allerdings sind die stundenlangen Videos nicht jedermanns Sache.

Nicht jeder hat die Zeit oder die Geduld, sich alle gespielten Hände anzusehen. Genau aus diesem Grund ist die Rückkehr von High Stakes Poker so vielversprechend. In diesem Format bekommen die Zuschauer nur die Highlights zu sehen. Season 8 startet bereits am 16. Dezember, sodass die Vorfreude groß ist.

Alle Details sind noch nicht bekannt, doch die PR-Maschine von PokerGO publiziert nach und nach Informationen. So gab es letzte Woche eine „Behind the Scenes“-Tour durch das Studio mit Moderator Jeff Platt.

In der Woche davor war es Tom Dwan, der einen Blick hinter die Kulissen gewährte. durrrr gehört mit Ben Lamb, Jason Koon, Phil Hellmuth und Phil Ivey zu den Spielern der neuen Staffel. Gespielt wird NLHE $200/$400 und NLHE $400/$800.

Phil Ivey hat sich mittlerweile ebenfalls zur neuen Staffel geäußert. Gegenüber Poker Central gab der zehnfache Bracelet-Gewinner an, dass er es „genießt, mit den Jungs zu spielen“. Ivey glaubt jedoch nicht, dass er „etwas zu beweisen hat“.

Wie der mittlerweile 43-Jährige bereits im Interview mit Barry Greenstein angab, hat er die Freude am Spiele wieder für sich entdeckt. „Poker ist Poker […] egal, ob es bei Triton oder hier ist […] Es ist einfach ein Spiel mit sechs oder sieben Leuten, die am Tisch sitzen […] Ich bin nicht durch Geld motiviert“ so der High Roller.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments