News

Jungah Nguyen dominiert Tag 2 beim Main Event der Swiss Poker Champions Week

Erstmals ging gestern das Feld beim CHF 4.000 No Limit Hold’em Main Event der Swiss Poker Champions Week im Grand Casino Baden gemeinsam an den Start. 80 Spieler von 181 waren es noch. Mit dem Final Table und Jungah Nguyen als überlegenen Chipleader ging der Tag zu Ende.

Pünktlich um 19 Uhr wurde das Event in Level 10 mit den Blinds 1000/2000, Ante 200 fortgesetzt. Saimir Cuko war als souveräner Chipleader gestartet, doch wie auch andere aus der Zwischenwertung sollte es ihn noch vor den Geldrängen erwischen.

Durch die drei Starttage gab es jede Menge Shortstacks und so startete der Tag mit sehr viel Action. PokerStars Pro Katja Thater hat ihr Stack noch aufgebaut, ehe sie mit an im Battle of the Blinds scheiterte. Thomas Hofmann, der weit über dem Average lag, musste sich gegen Güngör Dogan verabschieden. Thomas raiste mit seinen Jacks, Güngör reraiste, worauf Thomas all-in ging. Güngör callte mit , am Board vier Herz und während Thomas gehen musste, war Güngör unter den Chipleadern.
Zur Galerie

Jan Peter Jachtmann verlor seine meisten Chips im Blind Battle und musste sich kurz darauf verabschieden. Stark war die Performance der Hamburger dennoch. Marc Grunwald war schon auf 1300 Chips zurückgefallen, als der Average schon bei rund 100k lag. Er startete ein großartiges Comeback, musste dann aber kurz vor den Geldrängen endgültig seinen Platz räumen. Thorsten Witteborg war das ganze Turnier über short, aber er kommt als Shortstack auch zum Finale wieder. Mick Wittig wurde schließlich der Final Table Bubble Boy. Er war das letzte Opfer des Tages und damit der Final Table besetzt. Chamions League Kollege Rainer Laue dagegen wird ebenfalls am Final Table Platz nehmen.

Jungah Nguyen, Mitbetreiber von Pokerfreunde.ch, hatte gestern das notwendige Kartenglück und das richtige Gespür für die richtigen Calls im richtigen Moment. Zuerst holte er sich mit seinen Assen gegen von Marc Grunwald und von Eric Friedmann einen Monsterpot, dann schickte er auch noch zeitgleich Carlo Muscarello und Theo Steimer vom Tisch. Theo war shortstacked all-in gegangen, Jungah callte, nach ihm ging Carlo ebenfalls für rund 90k mehr all-in. Jungah überlegte und entschloss sich zum Call mit Pocket 5s. Theo zeigte Pocket 2s, Carlo . Am Board Quads für Jungah und damit das überlegene Chiplead.

Um 19 Uhr startet heute der Final Table. Auch Michael Keiner wird an diesem Platz nehmen und bei ihm weiß man, dass er immer für einen Sieg gut ist. Noch haben die Deutschen alle Chancen, den Titel nach Deutschland zu entführen, aber die Schweizer werden alles daran setzen, zumindest diesen Titel im Land zu behalten. Die Champions League ging klar an Hamburg, aber die Schweizer werden alles daran setzen, den Championsring für den Schweizer Meistertitel im No Limit Hold’em im Land zu behalten.

Wir melden uns mit dem Live-Blog natürlich wieder pünktlich aus dem Pokermekka des Grand Casino Baden, los geht es um 19 Uhr.

Nguyen Duong 1.033.000
Güngör Dogan 569.000
Mayr Andre 500.000
Brandau Mike 480.000
Michael Keiner 223.000
Holger Romey 202.000
Laue Rainer 196.000
Ibo Lüdi 164.000
Da Rin Carlo 136.000
Witteborg Thorsten 82.000

Die Payouts und Platzierungen:

1. CHF 188.240
2. CHF 144.800
3. CHF 108.600
4. CHF 79.640
5. CHF 57.920
6. CHF 43.440
7. CHF 28.960
8. CHF 21.720
9. CHF 14.480
10. CHF 10.860
11. Wittig Mick CHF 7.240
12. Muscarello Carlo CHF 7.240
13. Steimer Theo CHF 5.430
14. Christina Lässer CHF 5.430

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments