King’s: Josef Gulas holt Tag 1B beim WPT Germany Main Event

Der zweite Starttag beim € 3.000 + 300 Championship Event der World Poker Tour (WPT) im King’s Resort Rozvadov ist gespielt und weitere 82 Entries wurden verzeichnet. Knapp die Hälfte der garantierten € 1.500.000 Preisgeld sind vor dem letzten Flight angespart.

An Tag 1A waren es 72 Entries gewesen, Tag 1B wurde ein bisschen größer. 72 Spieler nahmen gestern, den 19. Feburar, an den Tischen Platz und gingen mit 40.000 Chips in acht Levels à 60 Minuten. Zehn Mal wurde die Re-Entry Option genutzt und so stehen nach den beiden Live-Flights 154 Entries zu Buche. Mit denjenigen, die die Online-Option auf partypoker genutzt haben, sind es schon über 200 Entries und damit ist knapp die Hälfte der Preisgeldgarantie im Pot.

Auch gestern wurde das Feld aber während der Spieldauer halbiert und 37 Spieler konnten Chips eintüten. Während es kurz vor Schluss Sirzat Hissou mit gegen erwischte, weil das Board brachte, fiel die Bilanz der deutschsprachigen Spieler gestern doch deutlich besser aus als noch an Tag 1A. Den besten Start erwischte Christian Bauer mit 121.100 Chips, aber auch Severin Schleser, Mike Brandau, Andreas Eiler, Adrian Strobel oder Nico Obert sind unter denjenigen, die es in Tag 2 geschafft haben. Den Tagessieg holte sich Josef Gulas, der mit 216.300 Chips aber hinter Laszlo Papai in der Gesamtwertung zurückblieb.

Heute geht es in den dritten und letzten Flight, der doch deutlich größer sein wird als die bisherhigen. Außerdem ist die Late Reg auch an Tag 2 noch für vier Levels geöffnet. Deshalb gibt es auch heute noch einmal zwei € 330 Satellites, bei denen je zehn € 3.300 Tickets garantiert sind. Für Abwechslung sorgt am Abend das € 100 + 15 Thursday Night, bei dem € 10.000 garantiert werden.

Alles rund um die WPT Germany findet Ihr unter pokerroomkings.com und auf wpt.com gibt es natürlich auch den Liveblog.

Chipcount 1B:

First name Last name Nationality Chip count
Josef Gulas Czech Republic 216.300
Marian Dumitrache Romania 188.000
Daniil Kiselev Russian Federation 153.800
Tiziano Di Romualdo Italy 136.000
Maxim Panyak Russian Federation 127.900
Christian Michael Bauer Germany 121.100
Pasquale Grimaldi Italy 120.000
Karim Feddag Italy 119.900
Severin Schleser Austria 117.800
Omar Lakhdari France 111.400
Alexey Koshel Russian Federation 109.500
Anatoly Korochenskiy Russian Federation 109.000
Zhong Chen Netherlands 106.200
Michael Brandau Germany 105.700
Giorgii Skhulukhiia Russian Federation 100.100
Fredrik Boerje Assar Andersson Sweden 98.200
Andreas Eiler Germany 96.600
Andres Marco Antonio Iglesias Frey Spain 96.300
Adrian Strobel Germany 88.600
Francesco Delfoco Italy 85.000
Nisad Muratovic Bosnia and Herzegovina 83.200
Aleks Dimitrov Dimitrov Bulgaria 82.000
Bulent Belek Turkey 80.300
Jose Alberto Pimentel Quintas Portugal 77.000
Nandor Csaba Solyom Hungary 68.400
Franz Christian Doblinger Germany 61.600
Quoc Dung Pham Netherlands 56.800
Morten Per Varbaek Mortensen Denmark 55.200
Herbert Hans Horst   Germany 53.800
Simon Mark Burns United Kingdom 53.200
Nico Sven Obert Germany 51.300
Tomasz Cybulski Poland 42.500
Slobodan Lekic Serbia 42.000
Joseph Mouawad France 40.000
Daniel John Wilson Ireland 37.500
Ghattas Kortas Sweden 36.200
Lukasz Dariusz Golczyk Poland 17.200


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments