News

Las Vegas ab Juni wieder im Vollbetrieb

Die USA geben Gas mit den Corona-Impfungen und immer mehr Staaten lockern ihre Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Ab Juni soll es auch in Las Vegas keine Personenbeschränkungen mehr geben, die Maskenpflicht bleibt aber auf unbestimmte Zeit.

Gov. Steve Sisolak gab in einer Pressekonferenz am 13. April bekann, dass nach Gesprächen mit den Verantwortlichen des Gesundheitssystems Nevada ab 1. Juni wieder ohne Social Distancing auskommen wird. Das bedeutet, dass die Beschränkungen der Kapazitäten mit 25 – 50 % fallen. Schon ab Mai fällt die 6-feet Abstandregelung und damit können viele Unternehmen schon im Mai in den Vollbetrieb gehen. Den Hotels ist ab Juni eine Vollauslastung erlaubt. Die Zahlen in Nevada versprechen gutes – rund 40 % der der über 16jährigen in Neveada haben zumindest die erste Impfung erhalten, rund 25 % sind bereits voll geimpft.

Nach wie vor gilt das Einreiseverbot aus Europa in den USA, nur ein 14-tägiger „Umweg“ in einem entsprechenden Staat ermöglicht momentan für die Europäer einen USA Aufenthalt. Allerdings wird erwartet, dass im Mai die Beschränkungen aufgehoben werden und so steht dann auch einem baldigen USA Urlaub nichts mehr im Weg. Bis zur WSOP in Las Vegas bleibt aber ohnehin noch Zeit, denn die beginnt ja erst am 30. September. Wer dennoch einen Poker-Sommerurlaub in den USA plant, wird sicherlich aber zahlreiche andere Festivals finden. Auch die Personalsuche des Venetian lässt vermuten, dass es ein heißer Pokersommer in Las Vegas wird.

Gov. Steve Sisolak zur Coronasituation 13. April


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Barnigol
27 Tage zuvor

Stimmt