News

Las Vegas: Venetian startet DeepStack Showdown Poker Series

Was in unseren Regionen das King’s in Rozvadov oder das Banco in Bratislava übernehmen, fehlte bislang in Las Vegas nach dem Corona-Lockdown. Das Venetian wagt sich nun als erstes Casino an einen Turnierserie und präsentiert von 7. bis 27. September bis 5. bis 18. Oktober die DeepStack Showdown Poker Series.

Auch in Europa wird die Reisefreiheit aktuell wieder eingeschränkt, King’s und Banco locken dennoch mit fetten Turnieren ein sehr internationales Publikum an. In den USA starteten die Casinos oft auch ohne Poker. Wenn es Poker gab, dann eher vorsichtige Cash Games oder Shootout Turniere. Am letzten August-Wochenende gab es in den USA dann mit dem Stopp der Midstates Poker Tour im Grand Falls Casino bei Sioux Falls das erste größere Event nach fast sechs Monaten. Dass die Nachfrage da ist, zeigten 518 Entries beim $1.100 Main Event – mehr als doppelt soviel wie im Jahr zuvor.

In Las Vegas startete man auch nur zögerlich mit den Turnieren, das Aria zum Beispiel beginnt erst nächste Woche. Das Venetian hatte zunächst nur Single Table Turniere im Angebot, stellte dann auf MTTs im Shootout Format um. Jetzt aber ist es soweit, man wagt sich an die erste Turnierserie. $400.000 garantiert man in 32 Turnieren zwischen 7. und 27. September. Vergleicht man den Turnierplan mit dem, was das King’s wöchentlich abliefert oder das Banco mit der SSOP, dann wirkt die Planung sehr vorsichtig. Es soll eine Turnierserie für Locals oder Spieler aus der näheren Umgebung sein, von einem wirklich großen Festival ist man noch weit entfernt.

Die verhaltene Planung im Venetian bestärkt auch die Vermutung, dass es keine Live WSOP 2020 mehr geben wird, zumal das Rio auch noch immer geschlossen ist. Positiv ist die erste Turnierserie des Venetian aber auf jeden Fall zu sehen, denn immerhin versucht man, den Turnierspielern etwas zu bieten.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments