News

Negreanu scheitert beim Festa al Lago V

Nach Antonio Esfandiari musste auch Daniel Negreanu nach einer überlegenen Führung seinen Hut nehmen. 34 Spieler sind beim $15.000 No Limit Hold’em Championship Event der World Poker Tour (WPT) im Bellagio noch übrig. Das Chiplead hat Ryan First übernommen.

Es ist wie verhext. Die Chipleader können sich einfach nicht behaupten. Antonio Esfandiari hatte einen riesigen Vorsprung herausgespielt und musste an Tag 2 gehen. Daniel Negreanu hatte die Führung übernommen und war sehr zuversichtlich. Doch der gestrige Tag 3 war der letzte für ihn beim Festa al Lago.

Kaum hatten die 104 verbliebenen Spieler Platz genommen, musste Bill Edler auch schon wieder gehen, als er gegen das Full House von Masaaki Kagawa lief. JC Alvorado glaubte sich schon ausgeschieden, als er mit gegen das Set 9s von Odie Dardon verlor. Ein kleiner Rest an Chips blieb ihm aber noch übrig, den er mit in der nächsten Hand in die Mitte schob. Sabyl Cohen-Landrum callte mit . Das Board brachte und Alvorado durfte endgültig gehen.

Für Daniel Negreanu lief es zunächst noch gut. Mit nahm er Shawn Sheikhan mit und Doug Lee mit vom Tisch. Das Board brachte . Anderen ging es nicht so gut wie Negreanu, denn Mike Matusow oder Johnny Chan mussten noch vor den Geldrängen gehen. Jennifer Tilly dagegen konnte sogar die Führung übernehmen.

Kurz vor der Bubble begann die Talfahrt von Daniel Negreanu. Mit callte er das All-in von Ryan Fair, der zeigte. Das Board brachte und Ryan nahm sich den 780.000 Chips schweren Pot. Negreanu blieben keine 100.000.

Die Bubble selbst war dann doch ein wenig spektakulär. 52 Spieler waren noch mit dabei, 50 Plätze werden bezahlt. Shortstacked ging Daniel Negreanu mit all-in, Ted Lawson callte mit all-in. Der BB fand und ging mit. Das Board brachte und Negreanu und Lawson waren die beiden Bubble-Boys.

Die verbliebenen 50 Spieler durften sich über einen Betrag von zumindest $21.315. Mit Jennifer Tilly verabschiedete sich der nächste ehemalige Chipleader. Gegen Bertrand Grospellier verlor sie einen Riesenpot und beim Spiel rund um die Bubble gab sie ihre letzten Chips ab. Ein Spieler meinte noch, Negreanu, Lawson und Tilly wären in derselben Hand ausgeschieden und sie müssten das Geld für Platz 50 teilen. Das wurde später auch bestätigt und so nahm jeder der Drei $7.105.

Doyle Brunson scheiterte, als er mit und einem 9-high Flop all-in pushte und Bryan Devonshire mit callte. Turn und River brachten keine Hilfe für Texas Dolly und er musste mit Platz 44 gehen. Tony Cousineau war das vorletzte Opfer des Tages. Sein Ass-hoch konnte er nicht verbessern und gab seine Chips an ab.

34 Spieler blieben übrig – und auch JJ Liu ist noch dabei. Seit dem ersten Tag spielt sie als Shortstack mit. Den dritten Tag schloss sie mit 21.000 – Startdotation war 45.000. Ob sie den vierten Tag auch noch überstehen wird? Ryan Fair als Chipleader hält bei 1.331.000. Aber Chipleader haben bekanntlich das schwerere Leben als Shortstacks:

1 Ryan Fair 1.331.000
2 Will Mietz 1.217.000
3 Bertrand „ElkY“ Grospellier 1.151.000
4 Joe Sebok 1.100.000
5 Nenad Medic 925.000
6 Odie Dardon 703.000
7 Steve Fiorentini 686.000
8 Yukon Brad Booth 616.000
9 Joe Ebanks 595.000
10 Nam Le 557.000
11 Scott Clements 552.000
12 Daniel Alaei 546.000
13 Olva Prinz Von Sachsen 517.000
14 Johannes Van Til 486.000
15 Bryan Devonshire 485.000
16 Michael DeMichele 475.000
17 Kasey Nam 416.000
18 Andrew Robl 400.000
19 Mike Wattel 393.000
20 Dutch Boyd 366.000
21 Isaac Baron 325.000
22 Justin Bonomo 300.000
23 Adam Levy 298.000
24 Jamie Rosen 291.000
25 Sabyl Cohen-Landrum 282.000
26 John Roveto 263.000
27 Shawn Cunix 232.000
28 Abe Mosseri 208.000
29 Jimmy Tran 201.000
30 Emeline Boich 195.000
31 Chris Bjorin 179.000
32 Blake Cahail 173.000
33 Erica Schoenberg 140.000
34 JJ Liu 21.000

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments