WPT

partypoker WPT: Benjamin Rolle holt das High Roller und steht im Finale beim Big Game

Weekender, Big Game, Super Stack und noch einige Side Events sorgten gesten neben den Championship Events für einen vollen Spielplan bei den WPT World Online Championships auf partypoker. Benjamin Rolle konnte sich das $10k High Roller sichern, steht aber auch im Finale beim $5k Big Game.

Wie so oft bei partypoker blieb man bei vielen Events gestern knapp unter der Preisgeldgarantie oder kam knapp darüber. Beim $5.200 Big Game wurde dieses Mal die Millionengarantie geknackt und $1.003.860 landeten im Pot. Die Top 32 Plätze waren bezahlt. Tobias Duthweiler kam auf Rang 17 für $12.548, Marius Gierse, Benjamin Rolle und Jan-Eric Schwippert schafften es an den Final Table. Neun Spieler sind übrig, alle haben $20.880 sicher. Sven Joakim Andersson führt im Kampf um die Siegprämie von $201.424, dahinter liegen Jan-Eric Schwippert und Benjamin Rolle. Auf Rang 7 ist Marius Gierse.

Auch beim $530 Mini gibt es noch Chancen auf einen deutschsprachigen Sieg. Von den 576 Entries sind auch noch neun Spieler übrig, Elvis Arzic hat es als Shortstack ins Finale geschafft. Auf den Sieger warten hier $55.222.

 

Beim $10.300 High Roller gab es mit 50 Entries eine Punktlandung auf der $500.000 Preisgeldgarantie. Im Duell der Online-Coaching Seiten Pokercode vs. Raise your Edge fiel die Entscheidung dieses Mal eindeutig zu Gunsten von Raise your Edge aus. Fedor Holz wurde nämlich Bubble Boy, während sich Benjamin Rolle den Sieg für $155.000 sicherte. Im Heads-up besiegte er partypoker LIVE Mastermind Rob Yong.

Sehr erfreulich fiel die Bilanz der DACHs bei den WPT Superstack Events aus. Beim $1.050 Super Stack waren es 191 Entries, die um die Preisgeldgarantie von $200.000 spielten. Den Sieg für $43.950 sicherte sich Leonard Maue, der sich im Heads-up gegen Kristoffer Edberg behauptete. Am Final Table waren auch Sebastian Gähl (5./$11.600), Manig Loeser (6./$9.200), Josip Simunic (7./$7.400) und Julian Stuer (8./$6.100). Bei der $215 Superstack Ausgabe war das Ergebnis ähnlich erfreulich. Im 481 Entries starken Feld behauptete sich Patrick Kunert und kassierte $18.632 für den Sieg, Markus Pohl belegte Rang 3 für $9.113. Bei der $22 Mini Ausgabe sorgte Thilo Hemme mit Rang 5 für das beste DACH Ergebnis und kssierte $1.418.

 

So erfreulich die DACH-Bilanz beim Superstack war, so schlecht war sie allerdings beim Weekender und den Side Events. Beim $1.050 Weekender war es Maxi Lehmanski, der mit Rang 11 den Final Table verpasste und sich mit $3.970 bzw. $3.234 trösten musste. Bei der $109 Mini-Ausgabe  kam Michael Lindner an den Final Table, musste sich aber mit Rang 5 ($3.593/$1.647) begnügen. Beim Micro war es Lide Chai, der Rang 3 ($2.032/$301) eroberte, Christian Franke nahm Rang 4 ($1.357/$366).

Alle WPT Turniere und Satellites sind im partypoker Client im „WPT“ Tab gelistet.

WPT World Online Championships

Datum: 17. Juli bis 17. September 2020
Buy-Ins: $33 bis $102.000
Preisgeld: $100.000.000 GTD

—> WPT World Online Championships Schedule

Die wichtigsten Ergebnisse vom 20. September:

 


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
sven
1 Monat zuvor

Naja das Mastermind hat in letzter Zeit nachgelassen die lobby gleicht einem Experiment.