News

Poker Gossip: Fedor fordert Wiktor zum Heads-Up Duell

Bevor Stefan dein ganzes Geld gewinnt“. Fedor Holz will gegen Wiktor Malinowski antreten. Der Russe ist allerdings wenig beeindruckt.

Fedor Holz
© Melissa Haereiti

Aktuell spielt Wiktor „Limitless“ Malinowski gleich mehrere Challenges. Darunter gegen Linus „LLinusLLove“ Löliger, Pauli „Fiilismies“ Ayras sowie buttonclickr, der Doug Polk für dessen Heads-Up Challenge gegen Daniel Negreanu vorbereitet hatte.

Dazu tritt der Russe gegen Stefan „Stefan11222“ Burakov in den Ring. Dieses Match wird auf PokerStars an den NLHE $50/$100 Tischen gespielt. Versüßt wird die Challenge mit einem Crossbooking. Der Verlierer muss zudem offiziell zugeben, dass er ein ‚Fisch‘ ist.

Stefan Burakov legte einen guten Start hin und führte Wiktor Malinowski vor. Aktuell ist geplant bis zu 50.000 Hände zu spielen. Allerdings gibt es ein Stop-Loss-Limit von $1.000.000 (Burakov) beziehungsweise $2.000.000 (Malinowski), so dass vielleicht schon vorzeitig Schluss ist.

Das Heads-Up scheint auch Fedor Holz zu verfolgen. Grund für das Interesse ist ein Kommentar, den Wiktor Malinowski über den MTT-Spezialisten machte. Im Pokerlife Podcast mit Joey Ingram gab der Russe an, dass Holz sehr schwach ist. Selbst nach reichlich Alkohol würde er noch sorglos jedes Limit gegen den Wahlösterreicher spielen.

Diese indirekte Herausforderung hat Fedor Holz nun angenommen. Auf Twitter meldete sich der zweifache Bracelet-Gewinner zu Wort: „Bevor Stefan dein ganzes Geld gewinnt, komme ich auf dein Angebot […] zurück. Dass du mich betrunken spielen willst, wann immer ich will, welches Stakes ich auch will. Also, yeah, lass es uns verdammt noch einmal machen. Ich fordere dich heraus“.

Wiktor Malinowski ließ sich nicht wirklich einschüchtern. Der High Roller meldete sich ebenfalls per Video und gab an, dass er jeden Tag auf Fedor wartet und dieser wüsste, wo er ihn finden kann. Malinowski bietet Holz an, gegen ihn und bis zu zwei seiner Buddies zu spielen. Jeweils zwei Tische und beliebig viele Hände.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments