News

Poker und Schlagzeilen

9

„Real und Bremen bleiben im Özil-Poker hart“. „HSV: Veh beendet Elia-Poker.“ „Karstadt: Poker zu Lasten der Belegschaft“ und abschließend: „Poker um Steuersünder-Daten geplatzt“. Poker bleibt also in den Schlagzeilen, aber nicht ganz so, wie wir uns das alle wünschen. Lieber hätten wir doch „Triple-Sieg für Deutschland bei der EPT Tallinnn“ oder „Niki Jedlicka gewinnt $5.000.000“ gemeldet.
Eine pokerferne Schlagzeile allerdings gibt einem zu denken: „Verwaltungsgerichtshof genehmigt Neonazi-Aufmarsch in Bad Nenndorf“. Beschützt und eskortiert von 2000 Polizisten marschierten 850 Nazis durch den niedersächsischen Kurort. Transparente der Schande, jede Menge unverkennbarer Symbole und entsprechendes martialisches Auftreten änderten nichts. Die Veranstaltung wurde im Sinne der Organisatoren programmgemäß durchgeführt.
Schon sonderbar, was alles so erlaubt, und noch sonderbarer, was alles so verboten ist. Träfen sich 850 Pokerspieler zu einem € 15 Freezeout Turnier kämen vielleicht auch 2000 Polizisten, aber ganz sicher nicht, um den Ablauf der Veranstaltung zu schützen. Ganz zu schweigen von etwaigen Erkenntnissen des Verwaltungsgerichtshofs.

GöS

9 KOMMENTARE

  1. Die Wahrheit ist noch viel sonderbarer. Zwischen uns und der Versklavung durch die New World Order der Bilderberger und ihrer Politsklaven stehen eben nur noch rechte und linke Extremisten, der Irre aus dem Iran, ein anderer Irrer aus Nordkorea, Al Kaida, die Michigan Miliz, christliche pedophile Kriegstreiber und jeder Amokläufer, der eine Schußwaffe in die Hände bekommt.
    Wer denkt bei der Benutzung einer Gasheizung an den Völkermord russischer Invasoren in Tschetschenien?
    Welchen Manager interessiert bei der Erschließung des chinesischen Marktes deren Einmarsch in Tibet?
    Hält ein Autofahrer beim Tanken eine Gedekminute gegen die Verbrechen an der Natur am Golf vom Mexiko?
    Rechts gegen links ist ein Weltbild aus dem kalten Krieg. Heute gibt es nur ein Oben und Unten.
    Unten bezieht sein Wissen aus der Deutschen Pisser Agentur (DPA). Denen erzählt man nicht, dass ihre Besteuerung ungerecht ist. Aber das Casinogewinne steuerfrei sind, da kocht das Blut der Lohnsklaven.
    Jemanden, der von seiner Firmenleitung zu Verzicht auf Lohn und Urlaub genötigt wird, während Gewerkschafter der Meinung sind, hauptsache der Betrieb läuft weiter, braucht man nur deutsche Pokerspieler bei selbstgefilmten Freizeitakiviäten während der WSOP vorspielen. Ferngesteuerte Idioten, die an Massenvernichtungswaffen im Irak geglaubt haben, sich gegen Schweinegrippe impfen lassen und freudig in den Krieg ziehen, die Bodenschätze in Afghanistan zu befreien haben vollstes Verständis für einen Lebenstil, den sie nie verstehen werden.
    Die Pokerszene sollte einfach mehr Lobbyismus betreiben und artig Schutzgeld, sorry, ich meine natürlich Parteispenden, bezahlen. Hat sich in der angeblichen Wirtschaftskrise bewährt. Dann klappts auch mit der Legalisierung, von was auch immer.
    Solange Extremisten, gleich welchen Lagers, Umzüge veranstalten, lebe ich in einer Demokratie.
    Schlimm genug, wenn Beamte in Zivil eingeschleußt werden, um Straftaten zu begehen, um die entsprechende Partei bzw. Organisation zu verbieten.
    Für mich persönlich sind am Pokertisch alle Menschen gleich, unabhängig von Geschlecht, Religion, Herkunft oder sozialen Stand.
    Hail Poker!

  2. Links/rechts Ideologien vs. Pokerturniere?!
    Weltverschwörung vs. Kartenspiel?!
    Pokerszene & Lobbyismus?! Naja, wir leben in einer Demokratrie + Meinungsvielfalt – jeder Blödsinn ist erlaubt.

  3. Wenn Pokerspieler oder Poker“journalisten“ Exkurse in`s Politische oder Philosophische unternehmen, kommt -wie hier- in der Regel nur völlig unnötiger und ärgerlicher Schwachsinn heraus.

  4. @ Da Hool – Dann lege doch los und erkläre du mir die Welt. Wieso kann man das eine nicht verbieten und sieht sich genötigt das andere zu verfolgen? Und wieso darf man das nicht das nicht mal erwähnen, ohne dass du es als „ärgerlich“ und „Schwachsinn“ empfindest?

  5. Götz, du willst nicht die Welt erklärt haben, sondern suchst die Bestätigung deines eigenen Weltbildes.
    Nach reichlicher Überlegung stimme ich Da Hool jedoch zu.
    Der Götz kann einen manchmal aber auch so was von aufregen. Aber, auch wenns schlecht fürs Image ist, ich mag die kleine Zecke trotzdem.

  6. Was ist falsch an diesem schragen Weltbild?
    Ich war auf solchen Naziaufmärschen,und ich habe auch schon Razzien in illegalen Spielvergnügungsstätten live miterleben dürfen.Der BGS,vermummt, mit MP und Blendgranaten….wo glaubt ihr war das,auf der Demo oder der Razzia???
    Das ist für meine Begriffe alles nicht mehr rechtsstaatlich und demokratisch.
    Recht wird gebeugt,es wird bestochen und gekauft in unserer Bananenrepublik.
    Hauptsache Taschen voll.Dass solche Nazi-Aufmärsche genehmigt werden ,ist mir nicht begreiflich(und nicht nur die,wer einmal auf einer Islamistendemo in Österreich war, der weiß was uns blüht….in Shalah).
    Oder meint jemand, Herr Gauselmann bezahlt aus reinem Altruismus das Sommerfest der NRW-CDU?

  7. Hallo Götz…

    edit:

    Bisschen was zum stöbern über unsere ach so tollen USrael Freunde und mal ein bisschen ab vom normalen Mainstrem – Medienwahn alla „Bild“ Zeitung.

    http://www.xxxxx.info
    http://www.xxxxxxkrieg.tv
    http://www.xxxxxws.de
    info.xxxxp-verlag.de
    xxxxen.org
    xxxxxxgold.de
    xxxxxxd.com

    Bin mir fast sicher Du erwähnst nicht mehr so Schlagzeilen wie „Tranzparente der Schande“ und „martialisches Auftreten“.

    Sei denn Du bist selbst aus Zionistischer Abstammung. Dessen bin ich mir nicht sicher.
    Gruß

  8. @Weltversteher „… bist selbst aus Zionistischer Abstammung.“ Meine Fresse: Zionismus ist keine „Abstammungsfrage“, sondern nix anderes als ne Ideologie!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT