WSOP Events weltmeister

Rekorde bei der WSOP 2013 – Die WSOP in Zahlen

0

Eigentlich hatte man das Gefühl, dass die Teilnehmerzahlen bei der diesjährigen World Series of Poker (WSOP) gar nicht so überragend waren. Doch durch die vielen kleinen No Limit Hold’em Events konnten doch neue Rekorde erzielt werden. Zudem war die PLO World Championship die größte aller Zeiten.

Cards & Chips62 Events, 79.471 Teilnehmer und der zweitgrößte Gesamtpreispool aller Zeiten, nämlich $197.041.468. Die Zahlen der diesjährigen WSOP können sich sehen lassen. Gleich um fünf Prozent konnte der bisherige Teilnehmerrekord aus 2011 übertroffen werden, die alte Rekordmarke lag bei 75.672.

In der 44jährigen Geschichte der WSOP konnten somit mehr als 1,8 Milliarden an Preisgeldern ausgespielt werden, nämlich exakt 1.839.450.791. Zum neunten Mal in Folge überschritt der Preispool die 100-Millionengrenze. Ein Ende des Pokerbooms ist also noch lange nicht in Sicht.

Zudem wurden noch einige Rekorde aufgestellt:

Größte Starterzahl an einem Tag:
6.343 Spieler gingen bei Event # 6 (dem Millionaire Maker) an den Start und pulverisierten damit den bisherigen Rekord von Even t# 29 der WSOP 2012 (4.128 Spieler). Außerdem wurde mit Event # 6 noch eine Reihe anderer Rekorde aufgestellt:
Größtes Nicht-Main Event Turnier (achtgrößtes Turnier in der Pokergeschichte)
Größtes $1.500 Buy-In Turnier aller Zeiten
Höchste Teilnehmerzahl bei einem Nicht WSOP-Main Event (5.044 Unique Players)
Höchst dotierter 1. Platz bei einem $1.500 Turnier – $1.199.104
Größtes Re-Entry Turnier aller Zeiten (6.343)

Größtes Seniors Event der Geschichte:
Bei den Senioren traten gleich 4.407 Spieler an, was mehr als sieben Prozent mehr als beim Rekordevent vom Vorjahr sind. Der Preispool konnte so auf $3.966.300 erhöht werden.

Größtes $10.000 Buy-In Turnier in einer anderen Variante als No Limit Hold’em:
Die $10.000 PLO Championship der diesjährigen WSOP brachte 386 Spieler an die Tische und das ist Rekord. Noch nie gab es bei einem Turnier, bei dem nicht No Limit Hold’em gespielt wurde, ein so großes Starterfeld. Zudem ist es natürlich auch das größte $10.000 PLO Event in der WSOP Geschichte.

Größtes High Roller Event:
Gleich 166 Spieler fanden sich zum $111.111 One Drop Highroller Event ein und brachen damit locker den Rekord bei den Turnieren mit sechsstelligem Buy-In. Der Preispool von $17.891.148 ist der zweitgrößte bei der diesjährigen WSOP hinter dem Main Event.

Die meisten Events mit mehr als $1.000.000 Siegesprämie:
Gleich fünf Events konnten mit einer Siegesprämie von mehr als $1.000.000 aufwarten (#6, # 47, # 52, # 55 und # 62) und das ist auch WSOP Rekord. Zudem gehen bei den Events # 47, 55 und 62 gleich mehrere Spieler mit mehr als $1.000.000 nach Hause.

Die meisten aufeinanderfolgenden WSOPs gespielt – hat Howard „Tahoe“ Andrew aus Walnut Creek (Kalifornien). Er brach seinen eigenen Rekord aus dem Vorjahr, denn es ist seine 40. WSOP in Folge an der er teilnimmt.

Die meisten WSOP Cashes ohne Sieg:
Eigentlich ein trauriger Rekord. Tony Cousineau hat tatsächlich noch kein Bracelet, aber 57 WSOP Cashes, alleine vier davon dieses Jahr.

Die meisten Cashes und Final Tables:
Diesen Rekord hält natürlich Phil Hellmuth. 99 Cashes schlagen bei ihm zu Buche, vier Mal schaffte er es 2013 in die Geldränge.

Und dann wären da noch:
•    Das größte Omaha High-Low Split Limit Turnier in der Geschichte (Event # 20 mit 1.014 Teilnehmern)
•    Das größte $1.000 Buy-In No Limit Hold’em Turnier in der Geschichte mit nur einem Starttag (Event # 3 mit 3.164 Teilnehmern)
•    Das größte Single-Start Turnier in der Pokergeschichte – Event # 26 mit 4.407 Teilnehmern
•    Die meisten Bracelets für einen Staat außerhalb der USA – in diesem Jahr konnte Kanada gleich zehn Mal zuschlagen (bisher waren es sechs Bracelets im Jahr 2010)
•    Die höchste WSOP-Gewinnsumme für eine Lady: Loni Harwood staubte bei ihrem Sieg $874.698 ab. Sie cashte sechs Mal, saß drei Mal an einem Final Table und bei Event # 60 gab es das wohlverdiente Bracelet für sie.

Statistik WSOP 2013/Main Event:

•    Gesamtteilnehmer: 79.471
•    Gesamtpreispool: $197.041.468
•    Geldränge: 8.454
•    Main Event Entries: 6.352
•    Main Event Preispool: $59.708.800
•    1. Platz: $8.359.531
•    Durchschnittsalter: 37.60
•    Durchschnittsalter Geldränge: 36.44
•    Durchschnittsalter Final Table Teilnehmer: 34.07
•    Männliche Teilnehmer:    94,9% (69.393 Entries ohne Main Event)
•    Weibliche Teilnehmer: 5,1% (3.726 Entries ohne Main Event)
•    Gewinnsumme männliche Spieler: $136.941.036
•    Gewinnsumme weibliche Spieler: $3.423.282
•    Cashes männlicher Teilnehmer: 7.462 (10,75%)
•    Cashes weiblicher Teilnehmer: 343 (9,21%)
•    Anzahl teilnehmender Staaten: 107
•    Anzahl teilnehmender US Staaten: 50
•    Meisten Teilnehmer pro Staat:
•    1) United States (57.040)
•    2) Kanada (4.118)
•    3) United Kingdom (2.678)
•    4) Russland (1.110)
•    5) Frankreich (1.010)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT