Partypoker

Rob Yong: schlechte Garantien, $5K Main Events & Rakeback

0

Rob Yong spricht über die Zukunft von partypoker, die neuen $5K MILLIONS Main Events, die Probleme im partypoker MILLION sowie Rakeback für Verlierer.

Seit der Übernahme durch GVC weht bei partypoker ein neuer Wind. Auch wenn viele Hände am Projekt arbeiten, so ist Rob Yong mit Sicherheit das prominente Gesicht, welches für die Veränderungen steht.

Der Engländer ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und seine direkte Art wird innerhalb der Poker-Community geschätzt. Dass der Casinochef dabei manchmal über das Ziel hinausschießt, ist allerdings ebenfalls nicht zu bestreiten.

Für Jaime Staples und den partypoker Blog nahm sich der High Roller Zeit und sprach über die Hintergründe seiner Arbeit für partypoker: „[…] Ich traf GVC CEO Ken Alexander […] und er fragte mich ‚Glaubst du, du kannst helfen?‘ […]

Ich glaube, wir haben uns auf einen 5-Jahres Geschäftsplan geeinigt und wir sind bereits drei Jahre durch. Ich habe den Worten auch Taten folgen lassen und einige Investitionen getätigt und GVC hat den Löwenanteil übernommen.

Yong ist stolz darauf, dass das Team von partypoker unabhängig von GVC die Entscheidungen trifft. Zu diesem Team gehört neben Yong unter anderem Tom Waters. Ganz oben auf der Agenda steht die Verbesserung der Software.

Dies ist ein fortlaufender Prozess. Mit dem jüngsten Update erhielt partypoker unter anderem die ‚Run It Twice‘-Funktion. Demnächst werden PLO und NLO8 im PKO-Format angeboten. Eine Übersicht zum aktuellen Update gibt es in einem Video im Anschluss dieses Artikels.

Auch wenn Rob Yong stolz darauf ist, was bisher erreicht wurde, so scheut er sich nicht Fehler zuzugeben: „[…] Overlay ist kein negatives Wort für mich. Overlay wird schlecht, wenn sich eine Seite ein Ziel setzt und dieses verpasst. […]

Wir erwarteten, dass das Turnier pro Woche ein Overlay von $100K bis $125K hat, wenn wir nicht mehr Spieler bekommen. […] Sagen wir es mal so, wenn das Turnier nach drei Monaten immer noch ein Overlay hat, dann muss es gehen. […]

Wenn das Turnier an Weihnachten oder im Januar immer noch die Garantie verpasst, dann muss es verschwinden, denn es ist ein schlechtes Overlay“ so Yong über das partypoker Million, welches Woche für Woche mit $1.000.000 GTD lockt.

Auch bei partypoker LIVE wird sich was ändern. Nachdem Yong im letzten Jahr beschloss, das Buy-In für die partypoker MILLIONS Main Events von $5K auf $10K anzuheben, rudert er nun zurück:

Mit UK und Latin America haben wir noch zwei $10K Buy-Ins vor uns, aber die MILLIONS gehen nun runter auf $5K. Wir werden nicht viele von ihnen haben, denn ich bin froh mit der Performance der WPT und WSOP Events, die wir sponsern.

Ich denke MILLIONS sollte viermal im Jahr laufen und ein wirklich großes Festival sein […] Daher glaube ich die $10K Buy-Ins waren ein Fehler. Das Gute an Fehlern ist, dass man daraus lernen kann.

Ein wichtiges Thema für Rob Yong sind die Cash Games auf partypoker. Hier soll es große Änderungen beim Rakeback geben: „[…] Wir müssen den Verlierern aushelfen. Gewinner wollen, dass die Verlierer am Tisch bleiben. Auch wenn ich glaube, wir sollten Gewinner belohnen, wenn sie Tisch starten, so denke ich, wir müssen unseren Fokus mehr auf die Verliere legen.

Details gibt es nicht, doch Yong gibt ein Beispiel, wie er sich faires Rakeback vorstellt: „Sagen wir es geht um $3 Rake im Pot. Derzeit sind es $1 für mich, $1 für Jeff und $1 für dich. Die neue Regel für Cashback wäre, $1,50 für dich und Jeff und keine Punkte für mich, wenn ich den Pot gewinne.

Jaime Staples runs you through December’s software update

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT