News

Triton Poker Series London: Starkes Feld beim 100k Main Event

1

Die Triton Poker Super High Roller Series London kann sich sehen lassen. Auch das £ 100.000 Main Event brachte nun ein starkes Feld an die Tische. 122 Entries sind es bereits, die Late Reg ist aber noch an Tag 2 möglich.

Tournament Area
(c) Joe Giron

Die üblichen Verdächtigen der letzten Tage waren an den Tischen zu finden, darunter Steve O’Dwyer, Seth Davies, Mike Watson, David Peters, Sergio Aido, Mikita Badizakouski, Daniel Dvoress, natürlich auch Paul Phua, Stephen Chidwick, Dan Smith, Talal Shakerchi, Justin Bonomo, Erik Seidel, auch Charlie Carrel nach seinem Heads-up Erfolg. Ebenso kaufte sich Linus Loeliger nach seinem Sieg beim Opening Event ein, ebenso waren Fedor Holz, Matthias Eibinger, Christoph Vogelsang, Dominik Nitsche, Igor Kurganov und Manig Loeser am Start.

Es gab 250.000 Chips und 50 Minuten Levels, zehn Levels wurden gespielt. 81 Teilnehmern kamen im Laufe des Tages zusammen, aber auch 41 Re-Entries und damit weiß man auch schon, dass es reichlich Action gab. Es herrschte ein reges Kommen und Gehen – einige kamen von den anderen Turnieren, andere vom Re-Entry. So musste auch Stephen Chidwick früh nachkaufen, als er gegen das Set 6s von Steve O’Dwyer das Nachsehen hatte.

Matthias Eibinger erwischte einen sehr guten Tag und baute einen guten Stack auf. Er war es auch, der sich mit Quads gleich die Hälfte von Kristen Bicknells Stack holte. Christoph Vogelsang hatte vor der Dinner Break mit Pocket 9s in einem 3-way Pot kurz Schluss. Am Flop check-raiste er short all-in, Patrik Antonius callte mit Tens und Dan Smith schob seine letzten Chips mit Pocket 6s für das Set ebenfalls in die Mitte. Turn und River halfen nicht, Christoph hatte mehr Zeit fürs Dinner und Dan verdreifachte.

Mit der zweiten Bullet lief es für Christoph Vogelsang nach der Pause besser, bis zum Ende des Tages war er aber wieder short. Dominik Nitsche schaffte es erst mit Bullet # 3 durch den Tag und konnte 206.000 Chips eintüten, Manig Loeser kann an Tag 2 noch nachlegen. Matthias Eibinger dagegen schaffte es souverän durch Tag 1 und landete letztlich mit 1.123.000 Chips auf Rang 4 in der Wertung. Auch Fedor Holz (513.000), Linus Loeliger (352.000), Igor Kurganov (184.000) und Christoph Vogelsang (132.000) bringen Chips in Tag 2.

Die Führung sicherte sich Xuan Tan mit 1.612.000 Chips, hinter hm liegt mit einigem Abstand Timothy Adams auf Rang 2. Insgesamt konnten 59 Spieler Chips eintüten.

Die Late Reg und auch der Re-Entry sind noch zum Start von Tag 2 möglich. Bei den Blinds 5kj10k/10k geht es weiter, gestartet wird um 12 Uhr Ortszeit (13 Uhr MEZ). Eigentlich hätte es ein 2-Tages-Turnier sein sollen, aber man geht davon aus, dass bis zum Erreichen des Final Tables gespielt wird. Die Action gibt es natürlich wieder im Livestream zu sehen. Die Live-Coverage hat Pokernews.com zu bieten, alles weitere gibt es auf triton-series.com.

Tag 1 im Replay:

Triton Poker Super High Roller Series London

Datum: 31. Juli bis 8. August
Ort: London Hilton on Park Lane Hotel, Grand Ballroom
Events: 7
Buy-Ins: £25.000 bis £1.050.000
Alle Details: triton-series.com

—> Triton Poker London Schedule
—> Triton Poker London Livestream

Event #5 : £100.000 No Limit Hold’em Main Event
Entries: 122 (inkl. 41 Re-Entries)
Prizepool: tba

Name Nation Chips Table Seat
Xuan Tan China 1.612.000 8 9
Timothy Adams Canada 1.273.000 1 4
Kyle Carlston United States 1.207.000 6 5
Matthias Eibinger Austria 1.123.000 9 5
Chi Zhang China 1.008.000 11 3
Elior Sion United Kingdom 994.000 10 5
Jean-Noel Thorel France 938.000 10 9
Samuel Greenwood Canada 911.000 2 7
Liang Xu China 874.000 2 9
Louis Nyberg Sweden 870.000 5 2
Michael Watson Canada 869.000 3 3
Lucas Greenwood Canada 863.000 9 1
Tong Siow Choon Malaysia 853.000 5 1
Stephen Chidwick England 839.000 9 7
Ben Heath United Kingdom 818.000 7 1
Jun Wah Yap Malaysia 792.000 7 8
Daniel Dvoress Canada 749.000 5 4
Daniel Cates United States 711.000 6 7
Wai Leong Chan Malaysia 647.000 1 7
Peter Jetten Canada 632.000 9 2
Michael Soyza Malaysia 622.000 7 3
Wiktor Malinowski Poland 586.000 11 7
Rachid Cherif Ben Netherlands 564.000 2 3
Kahle Burns Australia 560.000 2 1
Sosia Jiang New Zealand 551.000 3 8
Herman Mulder Teun Netherlands 521.000 2 2
Fedor Holz Germany 513.000 7 9
Mikita Badziakouski Belarus 489.000 3 9
Henrik Hecklen Denmark 479.000 1 5
Rui Cao France 411.000 3 7
Isaac Haxton United States 408.000 8 6
Randy Lew United States 368.000 8 3
Mikael Thuritz Sweden 354.000 6 2
Linus Loeliger Switzerland 352.000 10 2
Nick Petrangelo United States 350.000 10 7
Tony G Lithuania 347.000 3 5
Bryn Kenney United States 345.000 5 3
Alexey Rybin Russia 317.000 11 5
Erik Seidel United States 280.000 6 1
Justin Bonomo United States 278.000 8 8
Benjamin Pollak France 265.000 7 5
Paul Phua Malaysia 263.000 10 3
Seth Davies United States 250.000 1 9
Timofey Kuznetsov Russia 239.000 9 9
Elton Tsang Hong Kong 216.000 10 6
Wei Lim Chin Malaysia 216.000 8 2
Dominik Nitsche Germany 206.000 1 1
Talal Shakerchi England 204.000 11 8
Igor Kurganov Russia 184.000 5 6
Cary Katz United States 178.000 5 5
Steve O Dwyer United States 167.000 1 2
Adam Reynolds United Kingdom 160.000 8 7
Charlie Carrel England 142.000 9 3
Jason Koon United States 134.000 2 5
Danny Tang Hong Kong 133.000 11 2
Christoph Vogelsang Germany 132.000 6 4
David Peters United States 132.000 6 9
Nick Schulman United States 130.000 7 7
Dan Smith United States 128.000 3 6

1 KOMMENTAR

  1. Läuft ja für die deutschen…
    Wieviel minus bisher in den letzten 4 Tage?
    Ich schätze 4 bis 5 Millionen Pfund.
    Wenigstens ist die Schweiz dank Linus im plus.

    2
    2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT