Wir sind Kaiser – Pokern bei der CAPT Salzburg

0

„Schreib was Nettes“ hat heute jemand zu mir gesagt. Zwar hat derjenige was anderes gemeint, mir ist aber viel Nettes zu Salzburg eingefallen. Denn das Casino Salzburg im altehrwürdigen Schloss Kleßheim hat viel zu bieten. Und auch schon einige CAPT’s auf dem Dach.

Die CAPT gibt es nun schon seit 2008 und – bis auf das Umbaujahr 2015 – war man auch in Salzburg zu Gast. Zunächst noch mit einem € 2.000 Main Event, später nur noch mit einem 500er. Zu erzählen gibt es aus diesen zehn Jahren einiges.

Final Table Main Event 2009

So war es 2009 der Schweizer Thomas Hofmann, der sein erstes großes Turnier gewinnen konnte. Sein Heads-up Gegner war niemand geringerer als Dragan Galic, der sich schon sicher als Titelgewinner wähnte. Ebenfalls am Finalisch waren zwei wahre Gentlemen – Gianni Giaroni und Karl-Heinz Klose. Die beiden waren Spieler der alten Schule und immer gerne an den Pokertischen gesehen, auch bei der EPT waren beiden älteren Herren regelmäßig vertreten. Und nicht vergessen – immer das Ass beim All-in als Ausweis herzeigen.

Der Sieger 2010 war auch kein Unbekannter, nämlich Marco Liesy. Den sieht man mittlerweile nur noch selten an den internationalen Pokertischen, aber damals war er doch ein Regular der CAPT. Unter seinen Final Table Gegnern waren unter anderem Ronny Kaiser, Meike Busch – und auch Michael Keiner. Der „Doc“ ließ zu der Zeit auch keine CAPT aus. Schon gar nicht die in Salzburg, denn da logierte er stets im Gasthof „Kamml“ und genoss regelmäßig dort „das beste Schnitzel der Welt“.

Philipp Junghuber bei seinem Sieg 2014

Als 2012 Simon Mertlitsch das Main Event holte, sollte er sich als bislang letzter 2000er Sieger in die Salzburger Gewinnerlisten eintragen. Ab 2013 war Salzburg ein Standort der „kleinen CAPT“ mit einem Buy-in von € 500. Der Wechsel zum kleineren Buy-In tat gut, denn gleich 285 Entries konnten verzeichnet werden und Alexander Schwarzmann ging als Sieger mit satten € 30.780 nach Hause.

Im Jahr darauf war es Philipp Junghuber, der zum Rising Star wurde. Gleich zwei Events konnte er für sich entscheiden, nämlich das Opening und das Main Event. Der Final Table war besetzt mit einigen „jungen Wilden“, denn auch Felix Moosburger und David Breitfuss waren mit dabei.

2015 wich man nach Bad Gastein aus, da das Schloss Kleßheim renoviert wurde. So durfte man sich 2016 auf den neuen Veranstaltungssaal freuen und der schuf beste Voraussetzungen für die CAPT. Erstmals gab es nämlich Platz für mehr als nur zwei oder drei Tische in einem Kämmerchen und es kam wirklich Turnier-Feeling auf. Mit Beijan Yu als Sieger des Main Events konnte sich einmal mehr ein CAPT Regular in die Siegerlisten eintragen. Letztes Jahr war es schließlich ein Duell der Salzburger Regulars. Martin Fridrich und Sven Lucha teilten im Heads-up und der Titel blieb in Salzburg.

Die Cashgame Partien mit Hermann Pascha im Casino Salzburg waren immer legendär, aber auch jetzt gibt es noch heiße Runden, vor allem wenn zur CAPT geladen wird. Legendär ist definitiv auch die Küche. Zumindest einmal sollte man sich die Zeit nehmen und im Schloss-Restaurant auf höchstem Niveau dinieren, bevor man um den Platz am Thron…äh Treppchen kämpft. In keines der zwölf Casinos passt auch der Chasseur so gut wie ins Schloss Kleßheim. Fast schon mit dem Kammerdiener zu vergleichen, wenn einem jeder Wunsch umgehend stilvoll erfüllt wird.

Salzburg ist kein Veranstaltungsort für ein Massenevent, aber Salzburg hat Stil. Pokern im Schloss, das hat man nicht alle Tage und 15 Turniertische stehen auf jeden Fall bereit. Die Mozartstadt hat einiges zu bieten und auch wenn man nicht der „Kulturfreak“ ist, gibt es viele Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben.

Vor Jahren schon sagte der Salzburger Pokermanager Christian Schwaninger zu mir „Weißt Du, wir haben halt nur einmal im Jahr CAPT“. Das stimmt und deshalb sollte man auch auf jeden Fall mit dabei sein. Denn hier bemüht man sich, die Turnierwoche zum kaiserlich-königlichen Event zu machen. Und schließlich hat’s was auf sich mit dem „Wir sind Kaiser“.

Den kompletten Turnierplan und alle Infos zur CAPT Salzburg findet Ihr unter poker.casinos.at.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT