News

Wir sind Weltmeister! Deutschland gewinnt den Nationscup der IFP

2

In London trafen sich die Nationen der International Federation of Poker (IFP) zum Nationscup und um einen Weltmeister zu finden. Pius Heinz holte den Titel in Las Vegas, Sandra Naujoks, Tobias Reinkemeier, Hans Vogl, Konstantin Buecherl, Sebastian Ruthenberg, Moritz Kranich und Tim Reese taten es ihm gleich und triumphierten in London.

Nachdem am Donnerstag bereits in den Gondeln des London Eye gespielt worden war, ging es gestern um 12 Uhr mittags wieder an die Tische und es galt die letzten Punkte zu holen. Um 16 Uhr standen schließlich die Mannschaften für das Finale fest:

Brasilien, Zynga, Frankreich, Spanien, Niederlande und Deutschland, vertreten durch Tobias Reinkemeier, Hans Martin Vogl, Konstantin Bücherl, Sebastian Ruthenberg, Sandra Naujoks und Moritz Kranich. Die gegnerischen Teams waren nicht minder prominent besetzt, ein kleiner Auszug – Fabrice Soulier (F), Rolf Slotboom (NL), Alex Gomes (BRA), Marcel Luske (NL), Nicolas Levi (F), Leo Margets (E).

Wieder wurde an den Tischen Duplicate Poker gespielt, das heißt, dass an jedem Tisch dieselben Karten an dieselbe Person ausgeteilt werden und auch die Boards gleich sind. Statt „Shuffle up“ hieß es in London eben nur „Deal“. Durch den unterschiedlichen Ausgang der einzelnen Spiele wird bewiesen, dass der Glücksfaktor nicht ausschlaggebend über Sieg oder Niederlage beim Pokern ist. Deutschland war also nicht am Glücklichsten, sondern definitiv einfach die beste Mannschaft und so durfte Non-Playing Captain Stephan Kalhamer am Ende den begehrten Pokal für sein Team in Empfang nehmen.
Wir sind Weltmeister! Deutschland gewinnt den Nationscup der IFP
Aber noch einen Titel gibt es in London zu holen. Heute startet „The Table“. 130 geladene Spieler, darunter die Nationscupteilnehmer und weitere Spieler wie Weltmeister Pius Heinz, werden heute in der County Hall Platz nehmen und um einen Platz am letzten Tisch – „The Table“ – spielen. $500.000 gibt es zu gewinnen, der Sieger des Events wird mit $250.000 nach Hause gehen. Morgen Sonntag gibt es natürlich wieder einen Live-Stream des Events.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT