WPT

World Poker Tour Verkauf an Allied Esports Entertainement abgeschlossen

Es war ein hartes Tauziehn um die  World Poker Tour, nun ist der Verkauf an Allied Esports Entertainement für $105 Millionen abgeschlossen.

Ab sofort ist die WPT als privates Unternehmen tätig. Dieses Jahr ist bislang eines der erfolgreichsten für die WPT und so kann sich Allied Esports Entertainement über den Kauf freuen. Seit Jahresbeginn schreibt die WPT einen Rekord nach dem anderen. Im April gab es mit 2.482 Entries beim WPT Seminole Hard Rock Poker Showdown das größte WPT Main Event in derGeschichte, gleich darauf konnten auch bei der WPT Seminole Hard Rock Tampa 1.165 Entries verzeichnet werden. Die WPT Stopps im Venetian sind ohnehin eine Nummer für sich. Die WPT Venetian war mit 1.199 Entries das größte $5k Main Event in der WPT Geschichte, der Preispool übertraf $5.500.000. Auch die WPTDeepStacks gleich anschließend setzte eine neue Rekordmarke – $3.288.000 ist der größte Preispool bei 1.512 Entries in der WPTDeepStacks Geschichte.

Für Aufsehen sorgte aber auch die Zusammenarbeit mit Poker King bei der $25k WPT Heads-up Championship, bei der Phil Ivey wieder einmal zu seiner eigenen Erfolgsgeschichte beitrug.

Adam Pliska, CEO of the World Poker Tour®: „Das WPT Management freut sich auf ein neues Kapitel der WPT, einige Innovationen werden schon bald angekündigt werden. Wir bereiten uns auf das 20jährige Jubiläum und eine weitere Expansion der WPT vor.“

Während die WPT in den USA Rekorde feiert und auch in Asien und Australien wieder Events anbot, heißt es in Europa noch „bitte warten“. Einzig im Casino Sochi wird von 6. bis 14. August die WPTDeepstacks Sochi gefeiert. Alles rund um die WPT gibt es unter wpt.com.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments