WSOP Events weltmeister

WSOPE 2019: Besim Hot bezwingt Phil Hellmuth beim 25k Mixed Game!

0

Kein 16. Bracelet für Phil Hellmuth, dafür das erste für Besim Hot. Der Schweizer setzt sich am starbesetzten Final Table des € 25.500 Mixed Games Championship Event der World Series of Poker Europe (WSOPE) im King’s Resort Rozvadov durch und sichert sich den Sieg für € 385.911.

Die Sensation ist perfekt. Besim Hot kam als massiver Chipleader an den Final Table des Mixed Game Events, am Ende konnte er auch tatsächlich den Sieg holen. Es gibt Final Tables, da kennt man keinen Spieler. Bei einem Buy-In von 25k schon unwahrscheinlich, aber zumindest möglich. Und dann gibt es Final Tables wie diesen beim Mixed Event, wo man sieben der sieben Spieler kennt. Und einer davon der Rekord-Bracelet Gewinner Phil Hellmuth ist, der andere Daniel Negreanu, Anwärter auf die POY Wertung.

Mit dem Platzen der Bubble war der zweite Spieltag zu Ende gegangen und so hatten alle sieben € 38.389 als Preisgeld sicher. Einige Zeit sah es so aus, als würde Julien Martini als erster gehen müssen, dann erwischte es aber doch Alex Livingston mit dem Set Aces gegen die Straight von Besim Hot beim Stud-8.

Besim Hot zog immer weitere davon, nur Phil Hellmuth konnte Schritt halten. Er war es dann auch, der beim Razz „Erzfeind“ Daniel Negreanu nach Hause schicken konnte. Tatsächlich konnte Phil Hellmuth dann auch Besim Hot die Führung abnehmen und nachdem sich Dzmitry Urbanovich beim Stud-8 die Chips von Julien Martini sicherte, war es ein Dreikampf um die Führung.

Doch Besim Hot konnte schnell die Ordnung wiederherstellen, ebenfalls beim Stud-8 nahm er Dzmitry Urbanovich einen großen Pot ab und holte sich damit die klare Führung wieder. Dzmitry war es dann aber, der mit Pocket 9s Benny Glaser mit verabschiedete. Am Flop gingen die Chips in die Mitte, Turn , River und Benny nahm Rang 4.

Aber auch Dzmitry brachten die Chips kein Glück. Er war hoffnungslos short, als er beim Razz mit 6-2 | K-7-Q-4 |  6 das Nachsehen gegen 7-4 | 2-9-8-7 | 3 von Phil Hellmuth hatte. Damit ging es nun für Besim Hot und Phil Hellmuth ins Heads-up. Man könnte schon sagen, dass hier zwei Egos aufeinandertrafen und möglichweise unterschätzte Phil Besim auch. Das Heads-up war auf jeden Fall fast ein Wunschkonzert für Besim. So brachte er gleich den ersten Bluff durch, vergrößerte den Abstand und ließ sich auch von Phils Trash Talk wie „I am Phil Hellmuth, No Limit is my game“ nicht beeindrucken. Im Gegenteil, mit dem gefloppten Full House holte sich Besim gleich den nächsten Pot beim NLH und so war Phil schon fast auf aussichtloser Braceletmission. Als sich Besim dann gleich noch beim Stud mit zwei Paar Assen Chips holte, ließ Phil schon fast fassungslos am Tisch.

Ein Double-up von Phil brachte eine kurze Kurskorrektur, doch die Freude währte nur kurz. Mit war Phil Hellmuth am Flop gegen von Besim all-in, Turn , River und mit dem Full House triumphierte Besim Hot. Er schnappte sich sein erstes Bracelet und damit auch das erste für die deutschsprachige Schweiz, € 385.911 war seine Belohnung.

Kings Resort

Live-Coverage: pokernews.com
Alle Infos: pokerroomkings.com

Event #10: € 25.500 Mixed Games Championship
Buy-in: € 25.000 + 500
Entries: 45
Preisgeld: € 1.000.000 GTD
Berichte: Tag 1 Tag 2  – Finale

 World Series of Poker Links:

—> WSOP 2019 – Alle Events und Sieger
—> World Series of Poker 2019 Schedule
—> World Series of Poker Europe 2019 Schedule
—> World Series of Poker Europe 2019 Livestreams (PokerGO)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com / pokerroomkings.com

 

Rang Name Nation Preisgeld
1 Besim Hot Switzerland € 385.911
2 Phil Hellmuth United States € 238.509
3 Dzmitry Urbanovich Poland € 162.463
4 Benny Glaser United Kingdom € 111.689
5 Julien Martini France € 77.502
6 Daniel Negreanu Canada € 54.287
7 Alex Livingston Canada € 38.389

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT