WSOP Events weltmeister

WSOP 2018 Big One for One Drop: Fedor Holz jagt Justin Bonomo

5

27 Teilnehmer, $24.840.000 Preisgeld, $10.000.000 für den Sieger und $2.160.000 an Spenden für One Drop, das ist die Bilanz des diesjährigen $1.000.000 Big One for One Drop der World Series of Poker (WSOP). Sechs Spieler gehen heute ins Finale und Fedor Holz liegt auf Rang 2.

Die Late Reg war noch zum Start von Tag 2 möglich. Rainer Kempe, Byron Kaverman und Brian Rast nutzten die Gelegenheit und damit waren es insgesamt 27 Teilnehmer, 22 starteten in Tag 2. Steffen Sontheimer startete schlecht, während Fedor Holz sich gleich mal mit dem gefloppten Full House die letzten Chips von Adrian Mateos holte, der den Drilling hielt. David Einhorn fand gleich zum zweiten Mal in kurzer Zeit die Asse und holte sich damit die Chips von Rainer Kempe, der seinen Stack auf die Queens gesetzt hatte.

Für Steffen Sontheimer gab es wieder ein bisschen Licht am Horizont, als er mit den Kings gegen :As: :Jh: von Daniel Negreanu verdoppeln konnte. Fedor Holz baute weiter auf, mit :Ad: :Ks: schickte er Talal Shakerchi mit :9s: :9d: nach Hause. Stephen Chidwick und Mikita Badziakouski waren die nächsten die gehen mussten, auch Brian Rast verabschiedete sich mit :Ah: :Kd: gegen die Queens von Nick Petrangelo. Steffen Sontheimer konnte sich dann mit :Ad: :6s: die letzten Chips von Daniel Negreanu holen, der auf :10d: :7d: im SB gesetzt hatte.

Damit waren es vier Deutsche unter den letzten 16 Spielern und Fedor Holz war der Chipleader. David Einhorn übernahm dann aber die Führung und Justin Bonomo kam auch weit nach vorne, als er mit Quens Jason Koon mit Tens bustete. Dan Smith erwischte anschließend mit seinen Sevens Steffen Sontheimer, der mit :Ac: :Qd: all-in war. Das Board :Ks: :10s: :10d: :2d: :5c: und Steffen musste gehen.

Justin Bonomo stürmte an die Spitze, als er Matthew Siegal nach Hause schickte. Und auch Dominik Nitsche musste ihm die Chips überlassen. Dominik setzte auf :Ah: :Qc: , Justin hielt :Ad: :Kc: . Das Board :Ac: :6d: :5h: :5s: :4d: und Fedor Holz und Christoph Vogelsang waren die letzten beiden Deutschen.

Die beiden trafen dann auch aufeinander, Christoph Vogelsang konnte short mit :Ks: :3s: gegen :As: :Kd: verdoppeln, weil das Board :Qd: :9h: :3d: :3s: :9d: brachte. Damit hatte Christoph wieder ein bisschen Luft, blieb aber einer der Shortstacks. Erik Seidel war es dann, der sich mit der geriverten Straight die Chips von Christoph holte. Am Flop :Js: :3c: :4d: traf Christoph zwei Paar mit :Jc: :4h: und war vorne gegen die Fives von Seidel. Doch Turn :Ah: und River :2d: schickten Christoph nach Hause.

Nachdem Dan Smith Cary Katz nach Hause geschickt hatte, ging es mit neun Spielern an den inoffiziellen Final Table. Fünf Plätze wurden bezahlt und es sollte ein harter Kampf werden. Justin Bonomo lag in Führung mit 106 BBs, Phil Ivey war der Shortstack mit 24 BBs.

Fedor Holz

Erik Seidel verlor den Großteil seiner Chips mit den Queens gegen : Ad: :Kc: von Byron Kaverman und war kurz darauf am Flop :10d: :9h: :8d: mit :Qs: :Jh: all-in. David Einhorn hielt :Qd: :9d: , der Turn :8h: war egal, aber River :4d: und Seidel nahm Rang 9.

Phil Ivey musste sich dann mit Rang 8 begnügen. Nachdem er von Rang 2 aus in den Tag gestartet war, hatte die Reise ein Ende als er mit :Ah: :Jc: die Könige von Justin Bonomo nicht bezwingen konnte.

In Hand # 53 war schließlich Schluss mit Tag 2. Nick Petrangelo scheiterte mit :Ac: :8c: an den Nines von Justin Bonomo und damit standen die letzten sechs Spieler fest.

Noch sind die Geldränge nicht erreicht, der Finaltag startet auf der Bubble. Wer es ins Geld schafft, nimmt zumindest $2.000.000 mit, der Sieger geht mit $10.000.000 und dem Bracelet nach Hause.

Justin Bonomo ist der massive Chipleader, Fedor Holz konnte sich auf Rang 2 vorarbeiten, hat aber nicht mal die Hälfte so viele Chips.

Die Chip Counts:

Name Nation Chipcount BBs
Justin Bonomo US 49.000.000 98
Fedor Holz DE 22.100.000 44
Dan Smith US 21.500.000 43
Rick Salomon US 19.700.000 39
David Einhorn US 12.300.000 25
Byron Kaverman US 10.500.000 21

Durchschnittlicher Stack: 22.500.000
Blinds: 250k/500k/500k

Event #78: The Big One for One Drop – $1,000,000 No-Limit Hold’em

Buy-in: $1.000.000
Entries: 27
Preisgeld: $24.840.000

Berichte: Tag 1

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2018 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2018 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2018 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

Die Payouts:

Rang Preisgeld
1 $10.000.000
2 $6.000.000
3 $4.000.000
4 $2.800.000
5 $2.000.000

5 KOMMENTARE

  1. Wo ist eigentlich Leon? Wurde nicht während des One Drops bei der WSOPE dieses Turnier angekündigt und dann groß von Eiffel und Leon erklärt, dass Leon sich bereits registriert und bezahlt hat? Wurde doch auch auf der gesponsorten Seite “Pokerfirma” verbreitet.
    Alles nur PR Gag oder wurden nicht genügend Pizzastücke am “gratis” Buffet verkauft?

    13
  2. 1. sind wir nicht vom King’s gesponsert, wir haben einen Werbedeal wie mit vielen anderen Casinos auch.
    2. Ja hatet er. Als ich ihn Anfang Juni gefragt hatte, meinte er, dass er voraussichtlich nicht nach Las Vegas fährt. Ist bekanntlich seine Entscheidung und die ist offenbar gegen das Big One ausgefallen.

    5
    8

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT