WSOP Events weltmeister

WSOP 2018 Big One for One Drop: Justin Bonomo bezwingt Fedor Holz

5

Justin Bonomo ist der Sieger des $1.000.000 Big One for One Drop der World Series of Poker (WSOP) 2018. Er bezwang Fedor Holz um sich die Siegesprämie von $10.000.000 zu sichern.

WSOP 2018 Big One for One Drop: Justin Bonomo bezwingt Fedor Holz
Fedor Holz

Zu Tag 3 im Big One for One Drop der WSOP 2018 kehrten sechs Spieler zurück. Die $24,84 Millionen an Preisgeldern verteilten sich auf fünf Spieler, so dass direkt mit dem Bubble Play gestartet wurde.

Noch im ersten Blind Level wurden die bezahlten Plätze erreicht. David Einhorn eröffnete am Button mit :As: :Qh: und Justin Bonomo bezahlte mit :7d: :4h: am Big Blind. Der Flop kam mit :7c: :5c: ;5h: , Bonomo checkte, Einhorn feuerte eine Conti Bet und Bonomo setzte seinen Gegner all-In. David Einhorn callte, verpasste jedoch Turn :2h: und River :Kc: .

Kaum war man im Geld, kam der Doppelschlag von Fedor Holz. Mit Tens konnte er Rick Salomon mit :Ah: :Kh: und Byron Kaverman mit :Ac: :5c: verabschieden, das Board :Ad: :Ks: :2c: :Qc: :10d: . Damit war man nun zu dritt am Tisch und Fedor Holz der Chipleader. Seinen Vorsprung baute er schon weit aus, doch Justin Bonomo konnte kontinuierlich den Abstand wieder verkürzen.

Dan Smith dagegen musste sich verabschieden, als er mit :Qd: :10d: :gegen :Ks: :10h: von Justin Bonomo antrat und das Board :Ad: :9s: :6s: :Js: :Qh: brachte. So ging es nun ins Heads-up:

Fedor Holz – 84.300.000
Justin Bonomo – 50.700.000

WSOP 2018 Big One for One Drop: Justin Bonomo bezwingt Fedor Holz
Heads Up Justin Bonomo

Fedor baute den Vorsprung schnell aus und das erste All-in und Call ließ nicht lange auf sich warten. Mit :As: :8c: konnte Justin gegen die Pocket 4s von Fedor verdoppeln, der Wahlösterreicher blieb aber noch immer in Führung. Dann aber konnte sich Justin annähern und in Hand #135 lag er vorne. Fedor eröffnete und callte das Raise auf 9.5 Millionen. Am Flop :Qc: :4c: :3s: spielte Justin weitere 5 Millionen und bekam erneut den Call. Am Turn :8h: check-callte Justin 11,5 Millionen. Am River :6d: checkte Justin erneut, Fedor ging all-in mit :Ks: :Jd: für nichts und Justin verdoppelte mit :8d: :4d: .

Nach dieser Hand war Fedor short, konnte aber mit :Qd: :10s: gegen :Kd: :5c: glücklich verdoppeln, weil am Turn die Queen fiel. Noch immer war er weit zurück und mit :Jh: :4h: gegen die Tens gelang ihm noch ein Verdoppler. Damit war es nur noch eine 3:1 Führung von Justin Bonomo, aber schnell konnte Bonomo den Abstand wieder vergrößern.

Die Entscheidung ließ nicht lange auf sich warten. Mit :Ac: :4s: war Fedor Holz short mit 20 BBs all-in und traf auf :As: :Jd: von Justin Bonomo. Das Board :Kd: :8s: :3s: :2c: :Qd: und damit ist Justin Bonomo der Sieger des Big One for One Drop 2018. Er nahm sein bereits drittes Bracelet in Empfang und natürlich das Preisgeld von $10.000.000. Für Fedor gab es dieses Mal Rang 2 für $6.000.000.

WSOP 2018 Big One for One Drop: Justin Bonomo bezwingt Fedor Holz
Justin Bonomo

Event #78: The Big One for One Drop – $1,000,000 No-Limit Hold’em

Buy-in: $1.000.000
Entries: 27
Preisgeld: $24.840.000

Berichte: Tag 1Tag 2

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2018 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2018 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2018 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

Die Payouts:

PlatzSpielerPreisgeld
1Justin BonomoUnited States$10.000.000
2Fedor HolzGermany$6.000.000
3Dan SmithUnited States$4.000.000
4Rick SalomonUnited States$2.840.000
5Byron KavermanUnited States$2.000.000

5 KOMMENTARE

  1. Und wie oft gehen ,,wir“ da busto mit Tens……aber als einer der besten Turnierspieler eher nicht ;-). Wie viele entscheidene Flips hat eigentlich bonomo in den letzten highrollern gewonnenen….wäre Mal eine interessante Statistik. Fazit: gewinnen werden die jenigen, bei denen die Varianz erst nach Jahren mehr und mehr zuschlägt und selbt dann tut es denen meist finanziell nicht mehr so weh.




    7



    1

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT