News

Gute FTOPS-Platzierungen der Deutschen

0

Die Full Tilt Online Poker Series XI ist in vollem Gange und auch die deutschen Spieler sind vorne mit dabei. So verpasste Puccini beim $500 Heads-up Event nur knapp das Finale und belegte Platz 7. Shoomie und nevermo trumpften beim $300 No Limit Hold’em auf und sicherten sich die Plätze 3 und 5.

1.332 Spieler waren beim Heads-up Event, das von Chris Ferguson gehostet wurde, mit dabei. Der garantierte Preispool konnte wieder überschritten werden und insgesamt wurden 128 Plätze bezahlt. Viele Pros waren am Start, aber auch durchwegs andere bekannte Spieler. So landete z.B. Psychobenny auf Platz 90. Die $1.332 sind im Vergleich zu seinem Millionengewinn bei der PCA allerdings nur ein Taschengeld. Millionen gab es auch nicht für Puccini, aber er besserte seine ausgezeichnete Online-Bilanz weiter auf und musste sich erst auf Platz 7 mit einem Preisgeld von $18.648 verabschieden. Der Sieg ging an den Amerikaner Luie Sojo, der sich im letzten Duell gegen seinen Landsmann Piz_Stop_Lookin durchsetzte und damit $115.884 kassierte.

Am $300 No Limit Hold’em Event nahmen gleich 5.325 Spieler teil und sorgten so für ein Preisgeld von $1.597.500. Chris Ferguson, zuletzt noch als sehr tighter Spieler bezeichnet, wollte offenbar einen neuen Spielstil ausprobieren. Hat nicht funktioniert, denn er musste sich sehr bald mit Platz 5.128 verabschieden. Damit war er aber in guter Gesellschaft, denn viele Pros schafften es nicht einmal unter die TOP 1000. Es wurden 738 Plätze bezahlt und Marco Liesy schaffte es mit Platz 705 knapp in die Geldränge. Christiane Klecz landete immerhin auf Platz 253 und konnte sich über $830 freuen. Als bester Pro belegte Roy Winston Platz 17. Der Final Table war wie gewohnt eine sehr amerikanische Angelegenheit. Nur Shoomie, nevermo und der Kanadier TorontoToro trotzten der amerikanischen Übermacht. Nevermo musste sich schließlich mit Platz 5 und $63.101 verabschieden, Shoomie nahm Platz 3 und $107.352 mit. Das Heads-up entschied gboro780 für sich und wurde dafür mit $275.600 belohnt.

Noch im Gange ist das $200 HA (Pot Limit Omaha/Pot Limit Hold’em) Event, bei dem Eddy Scharf als Gastgeber fungiert. 35 von 1.136 Spieler sind noch im Rennen um die Siegesprämie von $51.120. Auch ein Deutscher kämpft noch mit – FoldShatterhand. In Kürze beginnt das $1.500 No Limit Hold’em Event, bei dem ein Preispool von $1.500.000 garantiert ist.

Noch bis Sonntag läuft die FTOPS XI. Highlights wie das $5000 No Limit Hold’em Event stehen ebenso noch auf dem Programm wie das $500 No Limit Hold’em Main Event zum Abschluss. Interessant ist aber sicherlich auch das $200 Pot Limit Omaha Heads-up Event, das am Donnerstag gespielt wird. Alle Turniere findet Ihr hier.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT