News

Las Vegas: MGM verkauft Mandalay Bay und MGM Grand

MGM Resorts International gibt das Mandalay Bay sowie das MGM Grand Las Vegas für $4,6 Milliarden an den Blackstone Real Estate Income Trust sowie MGM Growth Properties ab.

Der Deal ist wenig überraschend. Bereits im September berichteten wir, dass MGM Resorts plant, Geld für ein Milliardenprojekt in Osaka zu generieren. MGM Resorts wird die beiden Casinos am Las Vegas Strip weiterhin leiten und jährlich eine Miete in Höhe von $292 Millionen zahlen.

Blackstone Real Estate, eine Tochterfirma der Blackstone Group, wird 49,9% am Joint Venture halten und MGM Growth hält die restlichen 50,1%. MGM Growth wurde 2015 gegründet und MGM Resorts International ist der Haupteigner.

Erst im Oktober trat MGM Resorts das Bellagio für $4,25 Milliarden an Blackstone Real Estate ab. Wie im aktuellen Deal wird MGM Resorts weiterhin das Tagesgeschäft leiten. Ebenfalls verkauft wurde das Circus Circus. Dieses ging für $825 Millionen an Phil Ruffin, der auch die Führung übernahm.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments