News

Las Vegas: Treasure Island plant Öffnung am 15. Mai

0

Das Treasure Island verkündet auf seiner Webseite die Wiedereröffnung am 15. Mai, auch die anderen Resorts bereiten sich auf einen Start zwischen 1. und 15. Mai vor.

Las Vegas drängt auf ein Ende des Corona-Lockdowns. Nicht nur Mayor Carolyn Goodman möchte so schnell wie möglich wieder zurück ins Business, auch die komplette Wirtschaft in Las Vegas drängt darauf. Bis 30. April dauert der Lockdown noch auf jeden Fall, allerdings will sich Govenor Sislak noch nicht auf dieses Datum beschränken. Die Bosse der riesigen Hotel-Resorts und Casinos bestätigen allesamt, dass sie sich an die Vorgaben halten werden, doch man arbeitet mit Hochdruck an der Wiedereröffnung. Das Treasure Island will am 15. Mai wieder starten, MGM akzeptiert Reservierungen schon ab dem 1. Mai. Bei den Häusern der Caesars Gruppe sowie der Boyd Gruppe (unter anderem Orleans) rechnet man mit dem 15. Mai. Das Wynn hat zwar die meisten Informationen zu den Sicherheitsvorkehrungen herausgegeben, auf ein Datum zur Wiedererööfnung hat man sich aber noch nicht festgelegt.

Auch in Las Vegas ist es wie in Europa – es heißt „bitte warten“. Viele Casinos rechnen mit einer Wiederaufnahme des Spielbetriebes in den nächsten Wochen, allerdings bleiben die Pokertische bis auf weiteres geschlossen. Die Events bis zum Sommer sind gecancelt, darunter auch der WSOP Circuit Barcelona oder das MILLIONS Las Vegas im Aria. Aus den Holland Casinos hieß es, dass Pokerturniere voraussichtlich erst nach dem Sommer wieder angeboten werden würden. Die Zeit für die Live-Poker Liebhaber bleibt weiter ungewiss.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT