WSOP Events weltmeister

Las Vegas: WSOP-Schuhwerfer nun ein Terrorverdächtiger

0

Traurige Wende im Naked Bandit-Fall. Ken Strauss wurde wegen Drohungen angeklagt. Der WSOP-Spieler annoncierte auf Social Media Massenschießereien.

Ken Strauss sorgte bei der World Series of Poker 2019 für Schlagzeilen. Der Pokerspieler aus Pennsylvania legte an Tag 1C im $10.000 Main Event einen Striptease hin und warf einen Schuh, woraufhin er kurzerhand disqualifiziert wurde.

Später stattete der „nackte Bandit“ dem Luxor noch einen Besuch ab. Dort stellte sich Strauss auf einen der Pit Tables. Leider war es keine durchzechte Nacht im Stil der Hangover-Filme, die Strauss zu den Taten antrieben. Offenbar ist der US-Amerikaner krank.

Ken Strauss drohte auf Twitter mit einem Terrorakt: „Es wird in ganz Las Vegas Schießereien geben […] Alle Casinos, die mich rauswarfen, werden sofort zerstört […]“. Natürlich nahmen Viele die Drohung ernst und noch am gleichen Tag klickten die Handschellen.

Vergangene Woche wurde Strauss dem Richter vorgeführt. Ihm werden Drohungen gegen mehrere Casinos sowie Verbreitung von falschen Informationen bezüglich Terrorismus vorgeworfen. Dass Strauss psychische Probleme hat, scheint außer Frage.

Neben den Zwischenfällen im Luxor und dem Rio’s gab es auch einen Vorfall im Red Rock Resort. Dort wollte er ein Kind auf sein Hotelzimmer locken. Wie die Polizei angibt, verfolgte Strauss auch eine Reporterin. Der Sportfan glaubt, dass sie seine uneheliche Tochter ist.

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2019 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2019 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2019 Schedule)
—> World Series of Poker 2019 Ergebnisse, Gewinner & Rekorde
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT