News

Macau: Casinos erst in drei Jahren wieder obenauf

0

Auch wenn die Casinos in Macau wieder geöffnet haben, so wirkt die Glücksspielenklave weiterhin wie leergefegt. Experten glauben, dass es bis 2023 dauern kann, bis wieder Normalität herrscht.

Die COVID-19 Epidemie sorgt weltweite für Chaos. Während aktuell die gesundheitlichen Probleme im Vordergrund stehen, so sind die wirtschaftlichen Ausmaße nur zu erahnen. Die Casinoindustrie ist besonders hart getroffen.

Macau bekam die Auswirkungen sehr früh zu spüren. Zunächst entging der Glücksspielmetropole aufgrund des Ausbruchs und den damit verbundenen Reisebeschränkungen, die Einnahmen rund um das chinesische Neujahrsfest.

Anfang Februar ordnete die Regierung zudem an, dass alle 41 Casinos für zwei Wochen schließen müssen. Im Vergleich zum Vorjahr fielen die Umsätze von umgerechnet €2,82 Milliarden auf €345 Millionen (-87,8%). Im März von umgerechnet €2,88 Milliarden auf €585 Millionen (-79,7%). Selbst in 2009, als Macau noch im Schatten von Las Vegas stand, wurden solche Zahlen leicht überboten.

Die Besucher kehren nur langsam zurück. China will einen zweiten Ausbruch verhindern, so dass es weiterhin Reisebeschränkungen und Auflagen gibt. Doch auch ohne Verbote sind Kunden noch zögerlich.

Laut den Finanzexperten von Nomura (Quelle: G3 Newswire) wird der Markt sich zunächst um die VIP-Spieler bemühen. Insgesamt kann es jedoch bis zu drei Jahre dauern, bis die Zahlen wieder auf dem Niveau von 2019 sind.

2019 wurde ein Umsatz von €32,55 Milliarden erwirtschaftet. Schätzungen zufolge soll die Jahresbilanz 2020 bei €13,02 Milliarden liegen, kommendes Jahr dann auf bis zu €20,18 Milliarden ansteigen.

  2009 […] 2019 2020 Vergleich
Jan 8.575   24.942 22.126 -11.3%
Feb 7.912 25.370 3.104 -87.8%
Mar 9.531 25.840 5.257 -79.7%
TOTAL 26.018 76.152 30.487 -60.0%

Einheit: Macau Pataca Mio

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT