News

Poker Gossip: Community diskutiert Postle Vorwürfe

Der mögliche Betrug im Stones Live Poker Stream wird weiterhin diskutiert. Zahlreiche Poker-Pros haben die gespielten Hände von Mike Postle analysiert.

Wie wir am Montag berichteten, gibt es schwere Vorwürfe gegen Mike Postle. Der US-Amerikaner ist ein Regular im Stones Live Poker Stream. Dort läuft es richtig rund für den Poker-Pro und Postle kommt auf eine Winrate, die sich sehen lassen kann.

Jedoch soll alles nicht mit rechten Dingen zugehen. Veronica Brill, die ebenfalls ein Regular im Cash Game ist und auch moderiert, glaubt, dass Postle Hole Card-Informationen zugespielt bekommt.

Zwar herrscht am Tisch ein Smart Phone-Verbot, doch aufgrund des Livestreams liegen die Informationen vor und mit Hilfe eines Komplizen vor Ort oder einem Gerät, welches die RFID-Daten ausliest, könnte Mike Postle die Karten der Gegner kennen.

Joey Ingram machte sich die Mühe und sah sich Stunden an Livestream-Material an. Der Grinder gibt an, dass es sehr viele Hände gibt, in denen sich Mike Postle verdächtig macht. Zahlreiche Poker-Pros sahen sich ebenfalls Hände an. Fast alle sind sich einig, dass Postle die Hände der Gegner kennen muss.

INVESTIGATING Mike Postle Hand Histories from Stones Live

#2 INVESTIGATIONG MIKE „GOD“ POSTLE SUSPECT HAND HISTORIES FROM STONES LIVE


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
DERGOLDENEREITER
11 Monate zuvor

Also hab mir jetzt eine Stunde Hände angesehen ( nicht alle Hände )
Verdächtig ist oft die Riveraktion mit reraise,
aber vielleicht auf schlecht gespielten Flop und Turn zurückzuführen.
Wer mit 85 off 360 $ preflop callt oder mit 86 off 335 $ preflop callt der callt natürlich auch Flop mit Toppaar 8 mal 2.000 $

und wenn er bock hat 4.400 $ mit 45 off preflop gegen zwei Spieler reinzustellen und dann splittet mit +- 0 am ende dann ist das vielleicht dem TV-format geschuldet.

Aber ich sehe schon bei kurzen Ausschnitten wer da am Tisch locker spielt , wer Beton spielt und wer Skarrymoney ist.

Also wer nach 16 Jahren Poker nicht einen Read auf den Gegner hat und dessen Hand auf zwei bis drei Kombinationen eingrenzen kann der hat den Ansatz des Spiels nicht verstanden und kann heutzutage auch nicht mehr mithalten.