News

Muhamed Veselyi gewinnt den PLO Titel bei der Schweizer Meisterschaft

Mit einem ausverkauften CHF 400 Pot Limit Omaha Turnier ging es gestern Sonntag, den 5. Dezember 2010, bei der Swiss Poker Championsweek im Grand Casino Baden/Zürich weiter. Lange Zeit sah es nach einem Sieg von Daniel Makowsky aus, doch letztlich holte sich Muhamed Veselyi den Sieg und damit den PLO Titel.

Eigentlich hätten es maximal 80 Teilnehmer sein sollen, aber die Warteliste war lange und so erhöhte man die Starterzahl. Mit 92 Entries, 69 Rebuys und 84 Add-ons ging es schließlich um CHF 98.000, auf den Sieger warteten CHF 26.460. Wieder hatten sich die üblichen Verdächtigen im Grand Casino Baden eingefunden. PokerStars Pro Rino Mathis war auch auf Titeljagd, ebenso wie Besim Hot, Udo Kalweit, Thomas Hofmann, Nino Murati, Otti Benelli, Hans Pfister, Cem Tasalan, Ernst Stoller und auch Daniel Makowsky. Der in den USA lebende Makowsky ist zu Besuch in der Schweiz und lässt es sich nicht nehmen, auch hier mitzuspielen.

Nach einer gar nicht so wilden Rebuy-Phase ging es dann doch wieder heftig zur Sache und die Reihen lichteten sich recht schnell. Daniel Makowsky spielte aggressiv und wurde dafür einige Male auf dem River belohnt. Dies brachte ihm die größten Pots im Turnierverlauf und damit auch die klare Führung.

Um 1 Uhr früh sorgte Daniel Makowsky auch für das Platzen der Bubble, als er Dieter Aebi mit Platz 13 nach Hause schickte. Nur wenige Minuten später stand der Final Table fest und Daniel war an selbigen auch klarer Chipleader. Auch am Final Table blieb das Tempo hoch und mit eine Stunde später saß man nur noch zu viert am Tisch. Hussein Masaeli und Daniel Makowsky kämpften um die Führung, doch für Daniel ging es dann steil bergab. Die Blinds waren schon recht hoch und quasi jeder Pot brachte einen neuen Führenden. Daniel Makowsky musste drei Pots aufgeben und so war er bei drei verbliebenen Spielern schließlich der Shortstack am Tisch. Gegen Muhamed Veselyi war er dann all-in. Zwar kaufte er die Straße, aber Muhamed den Flush und Daniel musste sich mit Platz 3 begnügen. Muhamed Veselyi und Hussein Masaeli schlossen einen Deal und spielten den Titel dann in einer Hand aus. Hier war Muhamed der Glücklichere und setzte sich mit der Straight gegen die zwei Paar von Hussein durch. Der Sieg brachte ihm offizielle CHF 26.460 und den Titel „Schweizer Meister“ im Pot Limit Omaha.

Schon heute Abend um 19:30 Uhr geht es mit der Swiss Poker Champions Week weiter. Erstmals wird heute T.O.B.S. gespielt. Dabei wird abwechselnd Texas Hold’em, Omaha, Baden Hold’em und Seven Card Stud gespielt. Das Buy-in beträgt CHF 300 und auch dieses Turnier ist bereits ausverkauft. Tickets gibt es nur noch für das CHF 5.000 No Limit Hold’em Main Event, das morgen Dienstag mit dem ersten Starttag beginnt. Aber auch hier sind bereits über 120 Tickets verkauft und im Pot liegen somit in jedem Fall CHF 600.000.

Wir melden uns auch heute wieder kurz vor Turnierbeginn aus dem Grand Casino Baden und halten euch über die Geschehnisse bei der T.O.B.S. Meisterschaft auf dem Laufenden.

1. Muhamed Veselyi 26.460 CHF
2. Hussein Masaeli 19.600 CHF
3. Daniel Makowsky 14.700 CHF
4. Zuhdija Nasic 10.780 CHF
5. Marcel Jakob 7.840 CHF
6. Ljubo Lojic 5.880 CHF
7. Tan Nam Le 3.920 CHF
8. Leo 2.940 CHF
9. Markus Brunner 1.960 CHF
10. Taffareu 1.960 CHF
11. Özkan Tok 980 CHF
12. Ernst Stoller 980 CHF

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
AndyPF
9 Jahre zuvor

Endlich mal ein bezahlbares PLO Turnier und dann: Crapstruktur und bei Nachfrage per mail 2 von Arroganz strotzende Emails ohne wirkliche Antwort

weiterhin wird der Pokerbereich nicht ausgebaut trotz Sieg vor Gericht

NÖNÖ BADEN OHNE MICH