News

Full Tilt Poker – Pocket Kings Mitarbeiter sollen von PokerStars übernommen werden

Seitdem vor rund drei Wochen die Groupe Bernard Tapie aus den Übernahmeverhandlungen mit dem US-Justizministerium ausgestiegen ist, gab es keine wirklichen Updates, nur jede Menge Gerüchte. Fakt scheint allerdings zu sein, dass die FTP-Mitarbeiter bei Pocket Kings in Irland über den Fortschritt mit PokerStars informiert wurden.

Wie GamingIntelligence heute berichtete, wurden die Mitarbeiter von Pocket Kings in Dublin über den Verlauf der Übernahmeverhandlungen unterrichtet. Demnach sollen die meisten Angestellten von PokerStars übernommen werden – zumindest wenn der Deal abgeschlossen ist.

Derzeit gibt es viele Gerüchte, wobei sich die Meldungen hierzu auf Aussagen aus dem 2+2 Forum beziehen. Angeblich soll schon Ende Mai eine Bekanntgabe erfolgen, wie die geprellten Kunden von Full Tilt Poker ausgezahlt werden sollen. Hierzu müsste sich PokerStars zuerst mit dem Department of Justice (DoJ) einigen.

Dass es sich dabei um mehr als nur ein Gerücht handeln soll, ist allerdings nicht unwahrscheinlich. Am 10. Mai wurden Vertreter von PokerStars, Full Tilt Poker sowie Ultimate Bet und Absolute Poker vor ein New Yorker Gericht berufen. Es ging um die Anklage im Rahmen des Black Friday und hier soll angeblich (Quelle: CompatiblePoker.com) reinen Tisch gemacht worden sein.

Weitere Quellen (u.a. iGaming Post) gaben ebenfalls bekannt, dass sich FTP, PokerStars und das DoJ geeinigt haben sollen. Ob die von Alexandre Dreyfus genannte Summe von $750 Millionen (Anm: Wicked Chops Poker spekulierte mit $800 Millionen) stimmt, wird sich dann vielleicht auch zeigen.

Spannend ist natürlich die Frage, wie die Zukunft aussieht. Sollte PokerStars tatsächlich Konkurrent Full Tilt Poker übernehmen und sich mit dem DoJ einigen, dann stünde beiden Plattformen auf einem geregelten US-Markt nichts mehr im Wege. In Nevada, Kalifornien und New Jersey bemühen sich Pokerbefürworter für eine Öffnung des Marktes, wobei man in New Jersey gar einen Markt anstrebt, der über die Bundes- oder Landesgrenzen hinausgehen soll.

Nachtrag (15 Uhr): Wie EgamingReview so eben berichtete, könnten Full Tilt Poker und PokerStars in New Jersey außen vorgelassen werden. Der Gesetzentwurf A2578 sieht vor, dass Anbieter die nach dem Unlawful Internet Gambling Enforcement Act of 2006 (UIGEA) US-Kunden bedient haben, keine Lizenz erhalten sollen. Allerdings wird auch auf Bundesebene auf eine Regulierung hingearbeitet, sodass noch lange nichts entscheiden ist.


8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Nani75
8 Jahre zuvor

„Fakt scheint zu sein“ = Gerücht. Warum wartet ihr Pfeifen nicht einfach ab, bis es was richtiges gibt und pusht eure Pimmelseite dann mit richtigen Nachrichten. Viele Grüße, Euer Nani

lol du fisch
8 Jahre zuvor

GamingIntelligence würde ich als vertrauenswürdige Seite einstufen du Held, erstmal lesen und nachdenken. Andere ‚Newsseiten‘ kopieren einfach besagtes 2+2 ohne Quellen anzugeben und verkaufen es als Info.

Nani75
8 Jahre zuvor

Scheinst noch nie gearbeitet zu haben. Wenn irgendwelchen Lakaien gesagt wird, ihre Jobs seien im Falle einer möglichen Übernahme eventuell sicher, dann sagt das über die Verhandlungen zwischen FTP, PS und DoJ wenig bis nichts aus -> also genauso abwarten und Teetrinken wie vor 1, 6 und vor 10 Monaten. Wir können btw aber gerne mal HU4rollz zusammen spielen, gib mal SN und setz dich heute abend bei PS an die Tische, ich werde Dich finden.

ja ja deine Mudda
8 Jahre zuvor

„Pimmelseite“ – was ein schwachsinn, mmd

pimmelneid
8 Jahre zuvor

Wow – ganz großes Kino … hoffentlich kommt es zu einem Playmoney Match zw. euch Vögeln! Hoffe Firma berichtet von eurem peinlichen ‚Schwanzvergleich‘. Jetzt mal ganz ehrlich, könnt ihr euch nicht privat treffen und so richtig kloppen, bis einer aufgibt und sagt, dass der andere viel besser ist.

Nani75
8 Jahre zuvor

rofl – ich würd‘ euch eh alle hauen … so wie ich euch auch beim pokern kaputt machen würde, aber da seid ihr zu feige!!!

kd
8 Jahre zuvor

Allein wenn sich einer Nani nennt, muss ich schon den Kopf schütteln, aber das ist eine andere Geschichte.
Im Rumflamen wieder einen auf dicke Hose machen – Will ich sehen, dass, sollte sich die Geschichte als wahr erweisen, du kommentierst mit: Oh, war ja doch richtig was ihr berichtet habt. Aber nein, dann lieber doch schweigen und warten bis man wieder bescheuert rumlabern kann.
Bist eh einer von den ganz Tollen, die hier groß rumschreien wie toll sie im Poker sind. Lass mich raten..dein ROI bewegt sich bei -50% rum ? Aja..und google einfach nach ROI, ist mir zu mühsam das jetzt so zu erklären, dass es auch einer auf dem geistigen Niveau eines 4-jährigen versteht.

Nani75
8 Jahre zuvor

Selbst wenn die Geschichte „wahr“ gewesen sein sollte, wurde sie ungeprüft abgeschrieben. Also wartet auf die DoJ- und PS- Statements, und fertig. Also kein Grund für mich, hier zum Lobhudeln zurückzukommen, da die Leute hier so wenig Ahnung haben wie woanders auch -> ja, Pimmelseite und: ja, Nani