News

Starparade bei der Full Tilt Million Euro Challenge 2010 in Wien

Nach drei Jahren Massenansturm gibt sich die Full Tilt Million Euro Challenge in diesem Jahr kleiner und damit auch wesentlich exklusiver. Nur die 200 Online-Qualifikanten werden von 10. bis 12. September in der „Aula der Wissenschaften“ die Chance haben, die Full Tilt Pros zu erleben und mit ihnen zu spielen.

Am Wochenende geht die Qualifikation in die heiße Phase. Wer sich noch kein Ticket für Wien gesichert hat, sollte die letzten Chancen nutzen. Denn nur dann hat man die Möglichkeit, Tom Dwan, Howard Lederer, Chris Ferguson, Jennifer Harman, Gus Hansen, Patrik Antonius und Mike Matusow live zu erleben. Die deutschsprachigen Pros mit Markus Golser, Stefan Rapp, Erich Kollmann, Sigi Stockinger, Eddy Scharf, Hans Martin Vogl, Martin Kläser, Markus Lehmann, Chris Klecz, Soraya Homam, Stephan Kalhamer, Maxi Müller, Roland Specht, Christoph Wolters und Marco Sander dürfen dabei auch nicht fehlen.

Drei Tage lang gibt es ein volles Programm. Am 10. September wird das Feld von 200 auf 30 Spieler reduziert. Samstag Vormittag fällt dann die Entscheidung, wer am Final Table Platz nehmen wird. Die letzten sechs treten dann am Nachmittag zum letzten entscheidenden Turnier an. Der Sieger der MEC darf sich nicht nur über die € 30.000 freuen, sondern am Sonntag dann in den drei Heads-up Duellen um die Million Euro spielen. Bislang ist es noch keinem MEC Champion gelungen, alle drei Full Tilt Pros zu bezwingen und die Million zu kassieren. Aber vielleicht gelingt es ja in diesem Jahr.

Schade ist, dass aus dem Publikumsspektakel in diesem Jahr eine fast private Runde wird. Zuschauer sind bei der diesjährigen MEC nämlich nicht zugelassen. Für die 200 Qualifikanten gibt es aber nicht nur die Chance, sich für das große TV-Finale zu qualifizieren. Zahlreiche Sit & Gos und Workshops werden geboten – und vor allem die Chance mit den Pros zu spielen.

Die letzte Qualifikationsmöglichkeit gibt es am kommenden Wochenende und die sollte man sich tatsächlich nicht entgehen lassen. Denn wie oft hat man schon die Chance, vielleicht kostenlos um eine Million Euro zu spielen. Die Details findet Ihr unter millioneurochallenge.de.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
klaus
10 Jahre zuvor

wieso darf der FT Support keine Fragen zur MEC beantworten? Es kamen Antworten wie „Wir kennen das Turnier nicht“, „Bitte wende dich an den zuständigen Support“, „überprüfe die EMail Adresse“ bis hin zu „aus rechtlichen Gründen können wir dir nicht helfen“ … WAS IS DA LOS?