News

Crown Melbourne: Untersuchungskommission beauftragt

Die Lizenz zerreißen. Der Ministerpräsident von Victoria ist zu drastischen Maßnahmen bereit. Über das Schicksal des Crown Melbourne entscheidet nun ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss.

Die Krise bei Crown Resorts ist noch lange nicht überstanden. Mit Harold Mitchell ist ein weiteres Mitglied des Vorstands zurückgetreten. Aktuell sitzen dort nur noch fünf Personen. Dennoch wird erwartet, dass weitere Stühle geräumt werden.

Wie wir bereits im Dezember berichtete, so steht auch eine Überprüfung der Lizenz an. Diese ist eigentlich nur alle fünf Jahre nötig und eine formelle Angelegenheit. Nachdem jedoch der Bergin Report für viel Aufsehen gesorgt hatte, scheint nichts garantiert.

Daniel Andrews sprach in einem Interview, dass er die Glücksspiellizenz „zerreißen“ wird, wenn der parlamentarische Untersuchungsausschuss dies vorgibt. Kritiker des Premiers des Bundesstaates befürchten jedoch, dass Andrews nur von den Versäumnissen seitens der Politik ablenken möchte.

Ob es wirklich zu einem Lizenzentzug kommen wird, bleibt fraglich. Mit mehr als 15.000 Angestellten ist Crown Resorts ein wichtiger Arbeitgeber im Bundesstaat Victoria. So wundert es nicht, dass trotz Geldwäschevorwürfen das Crown Melbourne im Betrieb bleibt. Zumindest bis die neu formierte Untersuchungskommission den Anschuldigungen nachgegangen ist.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments