WSOP Events weltmeister

WSOP 2019 Main Event: Ansturm schon zum Auftakt des Main Events

2

Der erste Starttag beim diesjährigen $10.000 No Limit Hold’em Main Event der World Series of Poker (WSOP) ist gespielt. Und mit bereits 1.330 Teilnehmern verspricht es ein Rekordevent zu werden.

Brasilia poker roon

60.000 Chips, 120 Minuten Levels, flache Blindsteigerungen – das WSOP Main Event gilt als das beste Turnier der Welt und lockt eben Jahr für Jahr tausende Spieler an. Letztes Jahr waren es 7.874 und damit konnte man das zweitgrößte Event feiern. 8.773 ist noch immer die Bestmarke aus dem Jahr 2006, doch das diesjährige 50. Jubiläum der WSOP lässt darauf hoffen, dass der Rekord geknackt wird. Verglichen zum Vorjahr konnte schon am ersten Starttag eine massive Steigerung verzeichnet werden. So waren es letztes Jahr 925 Teilnehmer, dieses Jahr bereits 1.330. Erstmals ist auch die Late Reg bis zum Start von Tag 2AB bzw. 2C möglich und so könnte der Alltime Rekord tatsächlich fallen.

Den ersten Starttag nutzten auf jeden Fall schon sehr viele bekannte Spieler. Der amtierende Weltmeister John Cynn wurde die Ehre des „Shuffle up and Deal“ zu teil, gespielt hat er aber Tag 1A nicht. Dafür nahmen aber unter anderem Anton Morgenstern, Daniel Melten, Florian Fuchs, Tobias Duthweiler, Stephan Kohlstetter, Marius Pospiech, Fabian Gumz, Marvin Rettenmaier, Andre Haneberg, Manuel Mutke, Igor Kurganov und auch Josip Simunic an den Tischen Platz.

Auch viele weitere Big Names wie Liv Boeree, Daniel Alaei, Chris Moorman, Brandon Shak-Harris, Kristen Bicknell, Elio Fox, Alex Keating, David Bach, Luke Schwartz, Allen Cunningham, Stephen Chidwick, Justin Bonomo, Brian Hastings, Tony Dunst, Alex Foxen, Kevin MacPhee, Barny Boatman, Faraz Jaka, Jeff Lisandro, Chris Moneymaker und viele, viele mehr waren mit am Start.

Fünf Levels wurden gespielt und für doch einige hieß es bereits „Seat open“. David Williams floppte mit die Straight, verlor aber gegen das geturnte Full House seines Gegners. Daniel Alaei blieb ebenso auf der Strecke wie Liv Boeree, Chris Moorman oder Brian Altman.

Rund 400 Spieler wurden die ersten Levels bereits zum Verhängnis, die kompletten Zahlen folgen dann auch mit den Chipcounts. Die Führung sicherte sich auf jeden Fall Bryan Campanello mit 417.500 Chips. Martin Kabrhel, der zur Abwechslung mal die Amerikaner nervt, hatte ebenfalls einen sehr guten Start. Alles weitere gibt es asap mit den Chipcounts.

Event #73: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: tba
Preisgeld: tba

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2019 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2019 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2019 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT