888Poker

888 übernimmt William Hill Europe für $3 Milliarden

Erst im April hatte Caesars Entertainment William Hill für umgerechnet € 3,36 Milliarden übernommen. Das US-Business behält man für sich, das europäische inklusive der Wettshops in England hat man wieder auf den Markt geworfen. 888 hat nun das Rennen gemacht und dafür £2.2 Milliarden (rund $3 Milliarden) auf den Tisch gelegt.

Vor sechs Jahren noch wollte William Hill 888 kaufen, jetzt ist es umgekehrt und damit schiebt sich 888 in England auf Rang 3 der Wettanbieter hinter Flutter und Entain. 888, die im Online Business groß sind, treten damit erstmals auch massiv auf dem englischen Live-Markt auf, denn zum Deal gehören rund 1.400 Wettshops in England. Ursprünglich hatte Caesars Entertainement rund £1,5 Milliarden aufgerufen, das Interesse war aber groß und so erhielt nun 888 den Zuschlag für £2.2 Milliarden.

Obwohl der Verkauf zwischen Caesars Entertainment und 888 abgeschlossen ist, gibt es weiterhin Interesse von verschiedenen Gruppen bestehen, vor allem an den Betting Shops. Sowohl Betfred als auch BoyleSports haben schon ihr Interesse bekundet, alle oder zumindest einen Teil der Wettshops übernehmen zu wollen, auch Apollo Global Managment, die schon William Hill gesamt übernehmen wollten, haben weiterhin ihre Kaufabsichten bekräftigt.

Im Sportwettenmarkt schiebt sich 888 nun deutlich nach vorne, im Pokersektor fällt 888poker allerdings weiter zurück.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments