News

Phil Ivey will das Crockfords Urteil anfechten

Mehr als €9,9 Millionen hatte Poker-Pro Phil Ivey im Londoner Crockfords Club beim Baccarat mittels Edge Sorting abgeräumt. Obwohl diese Methode keine Gewinngarantie bietet und nicht verboten ist, behielt das Casino die Gewinne ein und bekam vor Gericht Recht zugesprochen. Nun will der Amerikaner das Urteil anfechten.

phil_ivey_ept9mon_d1b
Foto: PokerStars Blog

Wie F5 Poker abgibt, hat Phil Ivey die nötigen Unterlagen ausgefüllt und beim Gericht eingereicht. Ivey hatte vor rund einem Monat im Rechtsstreit um seine Baccaratgewinne eine Niederlage hinnehmen müssen.

Wie wir berichteten, stützte sich Richter sich auf zwei Fakten, die den Ausschlag gaben. Zum einen hatte Phil Ivey gelogen, als er behauptete, seine Wünsche rund um die private Partie basieren auf Aberglauben. Zum anderen übertölpelten der Poker-Pro und seine Gehilfin die Mitarbeiter des Casinos, da diese angeblich keinen Schimmer hatten, was Edge Sorting ist.

Phil Ivey und Cheung Yin Sun haben vor rund zwei Jahren in mehreren erfolgreichen Sessions beim Punto Banco groß abgeräumt und £7,3 Millionen gewonnen. Das Geld sollte auf ein Konto des Poker-Megastars transferiert werden, doch der 38-Jährige erhielt nur sein Buy-in zurück.

Wegen angeblichen Betrugs verweigerte der Gentlemens Club die Auszahlung der Gewinne. Es ging vor Gericht, doch Richter John Mitting gab dem Casino recht. Edge Sorting war in diesem Fall Betrug und damit das Spiel sowie die daraus resultierenden Gewinne ungültig.

Ob Ivey im zweiten Anlauf mehr Glück hat, muss sich zeigen. Allerdings wird der Poker-Pro wohl nichts unversucht lassen, um seine Gewinne doch noch ausgezahlt zu bekommen. Besonders spannend ist, dass der US-Amerikaner noch einen Rechtsstreit mit dem Borgata in Atlantic City hat.

Die Mutterfirma des Casinos klagt auf bereits ausgezahlte Gewinne. Erst kürzlich legte man das Crockfords-Urteil dem zuständigen Gericht in New Jersey vor und fordert den Rechtsspruch als Beweis im Verfahren nutzen zu dürfen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments