WSOP Events weltmeister

WSOP 2018 Main Event: Barry Hutter führt, Michael Feil als Big Stack

0

Der vierte Tag beim $10.000 No Limit Hold’em Main Event der World Series of Poker (WSOP) ist gespielt und das Feld auf rund 300 Spieler geschrumpft. Die Führung hat Barry Hutter, Michael Feil ist unter den Big Stacks.

Mit dem Platzen der Bubble war Tag 3 zu Ende gegangen und so starteten gestern 1.182 Spieler mit der Sicherheit von $15.000 Min-Cash in Tag 4. Viele deutschsprachige Spieler, aber auch viele bekannte Pros waren noch im Rennen, doch nicht alle von ihnen sollten fünf Levels später auch Chips eintüten.

Alan Widmann war unter den ersten Bustouts, auch Marvin Rettenmaier musste sich rasch verabschieden, als er mit :As: :Qs: auf :Ac: :Kh: traf. Ebenso waren auch Max Altergott und Jan-Eric Schwippert schon früh beim Cashier, auch Vladimir Geshkenbein, Daniel Peche oder Wilfried Haselmaer ereilte ein ähnliches Schicksal. Oliver Rusing erwischte es in einem 3-Way Pot mit Queens gegen Kings und :Qx: :Jx: , Daniel Peche hatte mit :Qd: :Jd: gegen Asse am Turn :As: :10c: :7h: :Kh: zwar die Straight, aber River :Ks: und auch er musste gehen.

Manig Loeser kämpfte sich short durch, konnte dann mit :As: :Qc: Chris Klodnicki mit :Ah: :Kh: erwischen, da das Board :Qh: :10c: :4h: :Qd: :9c: brachte. Dennis Wilke schickte mit den Queens Johnny Chan mit Pocket 6s nach Hause. Auch für Phil Ivey kam das Aus an Tag 4, er check-raiste am Board :Qc: :Js: :2s: :8s: :3d: mit :9s: :9c: all-in, Brian Altman callte mit :Qs: :Jc: und damit musste Phil Ivey seinen Platz räumen. Todd Brunson lief mit Jacks gegen die Queens von Oliver Price und hatte auch Feierabend.

Auch für Manig Loeser kam aber das Aus, ebenso wie für Khiem Nguyen, Yannik Hofmann, David Lehnen und auch Julian Malzanini, der so gut in das Main Event gestartet war. Fabian Gumz ließ seine Chips mit Pocket 4s bei Samuel Touil, der :Ac: :Js: hielt und gleich am Flop

Barry Hutter

das Ass traf. Davidi Kitai setzte auf seine Tens und lief damit geradewegs gegen Asse. Auch Dennis Wilke, der lange Zeit unter den größeren Stacks war, musste sich an Tag 3 noch verabschieden, ebenso erwischte es im letzten Level noch Paul Michaelis, der für Rang 313 bereits $37.705 kassierte.

Barry Hutter hat sich die Führung an Tag 4 gesichert, Michael Feil ist aktuell bester Deutscher und mischt mit seinen knapp drei Millionen Chips ganz vorne mit. Den Rest zeigen die Chipcounts in Kürze.

Event #65: $10,000 No-Limit Hold’em MAIN EVENT – World Championship

Buy-in: $10.000
Entries: 7.874
Preisgeld: $74.015.600
—> Payouts Übersicht

Berichte: Tag 1A (Chip Counts 1A) – Tag 1B (Chip Counts 1B) – Tag 1C (Chip Counts 1C) – Tag 2A/2B (Chip Counts 2A/2B) – Tag 2C (Chip Counts 2C) – Tag 3 (Chip Counts 3)

World Series of Poker Links:

—> WSOP 2018 – Infos, Daten & Fakten
—> World Series of Poker 2018 Schedule
—> Poker in Las Vegas (Sommer 2018 Schedule)
Weitere Informationen gibt es auf: WSOP.com

Die wichtigsten Payouts zu Tag 4:

Platz Spieler Preisgeld
313 Paul Michaelis Germany $37.705
351 Dennis Wilke Germany $37.705
441 Fabian Gumz Germany $29.625
450 Julius Malzanini Germany $29.625
483 Johannes Becker Germany $26.535
500 Rijad Hasani Germany $26.535
539 Manig Loeser Germany $26.535
587 Yannik Hofmann Germany $23.940
661 David Lehnen Germany $21.750
703 Hans Joachim Hein Germany $19.900
704 Peter Splettstoesser Germany $19.900
782 Khiem Nguyen Germany $18.340
802 Antal Mezei Austria $18.340
892 Wilfried Haselmayer Austria $17.025
919 Daniel Peche Germany $17.025
942 Oliver Rusing Germany $17.025
951 Dennis Martin Germany $17.025
1.025 Marvin Rettenmaier Germany $15.920
1.046 Julian Menhardt Germany $15.920
1.050 Andreas Michelmann Germany $15.920
1.086 Jan Eric Schwippert Germany $15.000
1.111 Max Altergott Germany $15.000
1.144 Alan Widmann Germany $15.000
ALLE PAYOUTS IN DER ÜBERSICHT 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT