WSOP Events weltmeister

WSOP 2015 Main Event Tag 5: Pierre Neuville übernimmt die Führung

0

Tag 5 beim $10.000 No Limit Hold’em Main Event der World Series of Poker (WSOP) ist gespielt und noch 69 Spieler sind übrig. Anton Morgenstern, Kilian Kramer, Fedor Holz, Alexander Turyansky und Hans Hein sind die letzten deutschen Hoffnungsträger auf den Titel.

237 gingen hoffnungsvoll in Tag 5, darunter noch einige deutschsprachige Spieler. Es sollte jedoch für Heinz Kamutzki und Jan Eric Schwippert ein kurzer Tag werden. Heinz landete auf Rang 235 für $34.157, Jan musste sich mit Platz 220 für $40.433 verabschieden. Mit Pocket 7s verlor Jan den Flip gegen :Ad: :Qd: von Antonio Copo, das Board :Qs: :10s: :2d: :Kd: :9d: .

Manuel Blaschke konnte aufbauen, während Eugen Fritzler Chips lassen musste. Thomas Paul trat mit :Ad: :Qd: gegen die Tens von Eugen an, der Flop :Kd: :10h: :5s: brachte Eugen das Set und Thomas den Gutshot, der mit dem :Jd: auf dem River dann auch ankam. Auch Brandon Adams verdoppelte gegen Eugen und kurz darauf musste dann Eugen selbst gehen. Auf dem Board :3s: :Kc: :3d: :9h: :8c: callte er mit :Ah: :Kh: für seine letzten Chips all-in, sein Gegner zeigte Pocket 9s für das Full House und Eugen nahm Platz 202 für $40.433.

Men Nguyen hatte Feierabend, als er mit :Ah: :Qh: an den Kings von Samuel Gagnon scheiterte. Auch Christian Harder musste gehen, ebenso Vivek Rajkumar, Dan O’Brien und Ryan D’Angelo. Alexander Debus konnte die Millionengrenze überschreiten, als er mit Pocket 6s Chad Walker mit :Qh: :Jd: verabschiedete. Antonio Esfandiari brachte seine letzten Chips mit Kings in die Mitte und traf dabei ausgerechnet auf die Asse von Neil Blumenfield. Das Board half nicht und auch Antonio musste gehen. Matthias de Meulder versuchte es short mit :Ad: :9h: gegen :Kd: :5d: , die :5h: auf dem Floop schickte den Belgier aber nach Hause.

Elio Fox lief gegen die Asse von Thomas Kearney, John Racener verlor mit Queens gegen :Ah: :Ks: von Joe McKeehen. Auch Matt Glantz traf mit seinen 8s auf Asse und hatte Feierabend. Manuel Blaschke dagegen konnte mit den Kings gegen :As: :Qs: verdoppeln und auf 1,7 Mio. klettern. Kurze Zeit später fand er wieder Kings und schickte Steven Sollitto nach Hause. Auch Alex Debus brachten die Kings Glück bzw. Chips und zwar die von Felipe Ramos, der die Jacks hielt. Kenny Hallaert scheiterte mit Pocket 8s an den Jacks von John McKeehen und auch der letzte Ex-Weltmeister im Feld, Jim Bechtel, musste gehen. Er war mit :Kx: :Jx: gegen :Ax: :Jx: von Tai Nguyen all-in, das Board half nicht und Jim Bechtel musste Platz 121 nehmen.

Vitaly Lunkin verabschiedete sich short mit :Kh: :3h: gegen die Kings von Yosef Fox. Auch Faraz Bonyadi und Norbert Szecsi mussten ihre Plätze räumen, während es bei den verbliebenen deutschsprachigen Spielern recht gut lief. Jake Cody verabschiedete sich gegen den Nut Flush von George McDonald in der letzten Hand vor der Dinnerbreak, 111 Spieler gingen in die Pause.

Für Fedor Holz ging es weiter bergauf, als er sich mit :Ad: :Qc: die Chips von Sohale Khalili mit :Ac: :10h: holen konnte. Peyman Lüth konnte im deutschen Duell gegen Hans Joaquim Hein verdoppeln, während letzterer seinerseits dann gegen Chun Law verdoppeln konnte. Anton Morgenstern konnte sich die Führung sichern, als er sich einen großen Pot gegen Jake Toole holte. Brandon Adams verlor mit den Kings gegen :Ac: :Qh: und musste an die Rail.

Mit 93 Spielern ging es ins letzte Level des Tages. Fedor Holz fiel auf eine Million zurück, als Upeshka De Silva auf dem Board :8h: :Jd: :Ad: :Qh: :9d: sich mit :Ah: :Kc: zum All-in Call entschloss und Fedor nur :8s: :7s: bieten konnte. Für Peyman Lüth war auf Rang 90 Feierabend. Er traf mit :Ac: :Qc: auf :Ad: :Kd: von Joshua Beckley, keine Hilfe auf dem Board und der Wahl-Wiener musste gehen, sein Lohn $68.624.

Fedor Holz gelang mit den Kings gegen Upeshka De Silva die Revanche, Upeshka hielt Pocket 9s. Das Board brachte keine Überraschung und Fedor konnte verdoppeln. Pierre Neuville konnte die Führung übernehmen, als er sich mit :Qd: :7h: und gefloppten zwei Paar einen großen Pot gegen Anton Morgenstern sichern konnte.

Alex Debus trat short mit :Ad: :Qd: gegen :Kh: :10h: von Danny Fuhs an, das Board :5s: :Jh: :3d: :10s: :Jd: und Alex nahm Platz 81 für $79.668. Kurz vor Ende des Tages verabschiedete sich Manuel Blaschke in einem Riesenpot. Mit den Assen war er gegen die Jacks von Mozheng Guan all-in. Das Board :Jh: :10d: :3c: :8s: :9c: und Manuel musste sich mit Rang 74 für $79.668 begnügen.

Mit Pierre Neuville und 69 verbliebenen Spielern ging der Tag schließlich zu Ende. Bester Deutscher ist Anton Morgenstern, Kilian Kramer, Fedor Holz, Alexander Turyansky und Hans Hein sind ebenfalls noch im Rennen um die November Nine. Die aktuellen Chipcounts folgen asap.

Event #68: No-Limit Hold’em MAIN EVENT

Spieler: 6.420
Preispool: $60.348.000

Übersicht der Spieltage:
Tag 1A: 741 Spieler, davon 470 weiter
Tag 1B: 1.716 Spieler, davon 1.154 weiter
Tag 1C: 3.963 Spieler, davon 2.747 weiter
Tag 2AB: 1.624 Spieler, davon 654 weiter
Tag 2C: 2.747 Spieler, davon 1.142 weiter
Tag 3: 1.796 Spieler, davon 661 weiter
Tag 4: 661 Spieler, davon 237 weiter

Verbliebene Spieler: 69
Durchschnittlicher Stack: 2.791.304
Blinds: 25.000/50.000, 5.000 (Level 26)

—> Die Chipcounts aus Tag 5

http://www.pokerfirma.com/news/world-series-of-poker-2015-main-event-day-5-chipcounts/325903

—> WSOP 2015 News auf PokerFirma

—> World Series of Poker 2015 Schedule
—> WSOP 2015 Ultimate Schedule (inkl. Side Events)

Die Payouts:

Platz Preisgeld
1 $7.680.021
2 $4.469.171
3 $3.359.103
4 $2.638.558
5 $1.910.971
6 $1.440.072
7 $1.203.193
8 $1.097.009
9 $1.001.020
10 $756.897
11-12 $526.778
13-15 $411.453
16-18 $325.034
19-27 $262.574
28-36 $211.821
37-45 $164.086
46-54 $137.300
55-63 $113.764
64-72 $96.445
73-81 $79.668
82-90 $68.624
91-99 $55.649
100-162 $46.890
163-225 $40.433
226-288 $34.157
289-351 $29.329
352-414 $24.622
415-477 $21.786
478-549 $19.500
550-648 $17.282
649-1000 $15.000

bisherige Payouts:

http://www.wsop.com/tournaments/results.asp?grid=1136&tid=14268&dayof=142686

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT